Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorsicht vor den "Riesen" für die Altach Amateure

©Luggi Knobel
Im ersten Auswärtsspiel beim Aufsteiger Reichenau ist für die Altach Amateure allergrößte Vorsicht geboten.

Ein Punkt aus den ersten beiden Heimspielen erreichte Altach Amateure zum Saisonstart. Im ersten Auswärtsspiel beim Aufsteiger Reichenau ist für das Team um Neocoach Oliver Schnellrieder nun größte Vorsicht geboten. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Reichenau muss die zweite Kampfmannschaft der Rheindörfler vor allem die Standardsituationen vermeiden. Denn der Tiroler Neuling hat fünf großgewachsene Spieler in ihren Reihen mit fast zwei Meter Größe. „Wir wollen unsere spielerischen Vorteile präsentieren und hoffen auf den ersten Saisonsieg“, sagt Altach Amateure-Sportchef Alexander Guem. Von der Profiabteilung gibt es nur von Lars Nussbaumer die Unterstützung. Maximilian Lampert, Daniel Holzknecht und Szilard Pecseli sind wegen Verletzungen noch fraglich.

Regionalliga West 2018/2019

3.Runde

SVG Reichenau – Cashpoint SCR Altach Amateure Freitag

Kunstrasenplatz Reichenau, 18.30 Uhr, SR Provci (S)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Altach
  • Vorsicht vor den "Riesen" für die Altach Amateure
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen