Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorfreude auf Weihnachten mit Adventkränzen steigern

Daniela Halbeisen und Mario Schubert zeigen, worauf es beim Adventkranzbinden ankommt.
Daniela Halbeisen und Mario Schubert zeigen, worauf es beim Adventkranzbinden ankommt. ©Emir T. Uysal
BayWa-Team aus Rankweil zeigt, worauf es beim Adventkranz ankommt.

Rankweil. (etu) Vor Weihnachten werden die unterschiedlichsten Adventkränze angeboten. Einen individuellen Kranz bekommen Sie aber dann, wenn Sie ihn selber machen. Dafür brauchen Sie einen vorgefertigten Strohkranz aus dem Bastelladen oder Baumarkt. Zudem wird natürlich Grünzeug benötigt. Hier können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen: Verwendet werden kann alles, was man im Garten findet. Am besten eignet sich natürlich der klassische Tannenzweig. Als Alternative werden auch die Zweige von Thujen-Sträuchern oder Haselnussbäumen empfohlen. Weiters benötigen Sie zum Binden einen dünnen Draht, damit die kleinen Zweige am Strohkranz halten. „Gerade bei der ersten Schicht sollte man längere Zweige nehmen, um wiederum andere darunter verschwinden zu lassen“, meint Mario Schubert vom Bau- und Gartenmarkt in Rankweil. Nun fehlen noch vier Kerzen, dicker Draht, um die Kerzen auf dem Kranz zu befestigen, und Dekorationsmaterial nach Wahl.

In einer Stunde zum Kranz
Erst ein paar Mal den dünnen Draht um den Strohkranz wickeln, damit dieser fest sitzt. Dann binden Sie einige Zweige mit dem Draht fest. Nun immer ein paar neue Zweige dazunehmen und festbinden. Auf diese Weise arbeiten Sie sich im Uhrzeigersinn vor.
Anfänger brauchen im Schnitt eine Stunde für einen fertigen Kranz. Wenn der Strohkranz komplett mit Zweigen bedeckt ist, werden die Kerzen befestigt. Dafür schneidet man den dicken Draht in rund zehn Zentimeter lange Stücke. Pro Kerze brauchen Sie drei Drahtstücke. Erhitzen Sie nun mithilfe einer Kerze das eine Ende des Drahtes. Ist der Draht heiß, kann er vorsichtig in die Kerze gedrückt werden. Damit können Sie nun die Kerze am Kranz anbringen. Dasselbe wird nun auch mit den anderen drei Kerzen gemacht. Jetzt können Sie den Adventkranz nach Lust und Laune verzieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Vorfreude auf Weihnachten mit Adventkränzen steigern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen