AA

Vorarlberg/Zürs: Skifahrer flüchtet nach Kollision

Der Skifahrer zog sich die Ski wieder an und fuhr weiter.
Der Skifahrer zog sich die Ski wieder an und fuhr weiter. ©APA
Nach einer Skikollision in Zürs, bei der sich eine Frau verletzte fuhr der andere Beteiligte einfach weiter. Die Polizei sucht nach Hinweisen.

Laut Polizeiangaben fuhr die Frau (60) am Dienstag Mittag gegen 11.45 Uhr im Skigebiet Zürs am Arlberg von der Piste 137 in die Piste 134 ein. Als sie am rechten Pistenrand eine Rechtschwung ausführte fuhr ihr ein unbekannter Mann in den Rücken, wodurch beide Fahrer zu Sturz kamen.

Obwohl die Frau dem anderen Beteiligten sofort zu Verstehen gab, dass sie Schmerzen im Knie habe, zog sich dieser die Ski wieder an und fuhr weiter. Die Frau wurde von der Pistenrettung mit dem Akja geborgen und mit dem Rettungswagen zum Arzt gebracht. Dieser stellte bei der Frau eine Schienbeinkopffraktur fest.

Rote Jacke, dunkle Hose

Die Polizei sucht nun nach Personen, die Angaben zu dem bislang unbekannten zweiten Unfallbeteiligten machen kann: Der Mann ist etwa 60 Jahre alt, 180 Zentimeter groß und spricht englisch. Er trug einen roten Anorak und eine schwarze oder graue Hose. Er war in Begleitung eines etwa gleich alten Mannes in blauer Skibekleidung unterwegs. Wer Hinweise zum Unfallhergang oder zur gesuchten Person machen kann, möge sich an die Polizeiinspektion in Lech (+43 (0) 59 133 8105) wenden.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Vorarlberg/Zürs: Skifahrer flüchtet nach Kollision
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen