AA

Vorarlberger Tierschutzheim schließt vorrübergehend seine Pforten

Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke.
Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke. ©SXC
Dornbirn. Das Vorarlberger Tierheim bleibt von 10. Dezember bis einschließlich 1. Januar 2016 geschlossen.

Immer wieder betonen Tierschützer: Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum. Und trotzdem mehren sich die Anfragen bezüglich “tierischer Geschenke” auch in der Dornbirner Martinsruh von Jahr zu Jahr. Ein Grund, warum das Vorarlberger Tierschutzheim seine Pforten alljährlich über die Weihnachtszeit schließt. Im Vorjahr seien es so viele Anfragen gewesen, dass sich das Team heuer entschlossen habe, bereits etwas früher als sonst zu schließen – am 10. Dezember.

Jeder Einzug eines Schützlings in ein neues Heim sollte schließlich vor allem eines: ruhig ablaufen, viel Aufmerksamkeit und Zeit ist von Nöten. Und genau diese Voraussetzungen sind in der Weihnachts- und Silvesterzeit meistens nicht gegeben. “Gerade auch die laute Silvesterzeit ist es sehr ungeeignet, ein Tier in ein neues Zuhause zu vermitteln”, berichten die Mitarbeiter.

“Wir freuen uns aber jetzt schon auf alle Tierfreundinnen und Tierfreunde im neuen Jahr und wünschen allen inzwischen eine schöne und besinnliche Zeit mit ihren Vierbeinern”, so das Tierschutzheim-Team. (red)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tierecke
  • Vorarlberger Tierschutzheim schließt vorrübergehend seine Pforten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.