Das Vorarlberger Tierschutzheim

Akt.:
"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es": Ein Kästner-Zitat, das von den Mitarbeitern im Tierheim gelebt wird.
"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es": Ein Kästner-Zitat, das von den Mitarbeitern im Tierheim gelebt wird. - © VOL.AT/ Rauch
Dornbirn. In der Dornbirner Martinsruh, Standort des einzigen Tierschutzheims im Land, finden jedes Jahr im Schnitt 1.400 Tiere Unterschlupf. Um sie kümmert sich ein engagiertes Team an Pflegern, und das 365 Tage im Jahr.

Der Betrieb eines Tierschutzheimes erfordert beträchtliche finanzielle Mittel. Dessen Aufrechterhaltung wäre ohne die Hilfe von Tierfreunden gar nicht möglich. Immerhin werden hier alljährlich hunderte Heimtiere aufgenommen, gepflegt und tierärztlich betreut.

Die Pfleger arbeiten dabei stets mit dem Ziel vor Augen, die Tiere in ein bestmögliches Zuhause zu vermitteln. Um diese Aufgabe wahrnehmen zu können, ist das Tierheim auf Unterstützung angewiesen. Denn mit jedem Tier, das aufgenommen wird, steigen auch die Ausgaben. “Darum ist es so wichtig, dass unsere Tiere Paten bekommen und mit einem kleinen monatlichen Beitrag unterstützt werden”, so das Tierheim.

Eine kleine Spende mit großer Wirkung

Auch Sie wollen dem Haus in der Martinsruh ein wenig unter die Arme greifen? Selbst kleine Spenden haben eine große Wirkung. Unterstützung muss übrigens nicht immer monetär sein, auch Ihre Zeit wird hier zum hohen Gut. Ob Tierpatenschaften, Geld- und Futterspenden oder ehrenamtliche Tätigkeiten: So können Sie mithelfen.

Tierpatenschaften

Die Beiträge einer Tierpatenschaft sind je nach Art des Tieres gestaffelt. Die Patenschaft beläuft sich

  • für ein Kleintier auf monatlich 4 Euro oder jährlich 48 Euro
  • für eine Katze auf monatlich 8 Euro oder jährlich 96 Euro
  • für einen Hund auf monatlich 12 Euro oder jährlich 144 Euro.

Alle Informationen rund um eine Tierpatenschaft finden sich auf der Homepage des Tierschutzheimes. Das Antragsformular steht hier als Download zur Verfügung.

VOL.AT/ Rauch Das Katzenhaus: Zahlreiche Stubentiger finden hier vorübergehend ein Zuhause. VOL.AT/ Rauch ©

Geldspenden

Kontonummer: 131009907
BLZ: 45710
IBAN: AT034571000131009907
BIC: VOVBAT2B
Bank: Vorarlberger Volksbank

Futterspenden

Wer so viele Tiere beheimatet, benötigt enorme Futtermengen. Über Futterspenden freut sich das Tierheim deshalb immer. Neben Katzen-, Hunde- und Kleintierfutter werden auch trockenes Brot, Nudeln und Reis benötigt.

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Haussammlungen: finden jährlich im November statt
Tierheim-Magazin: auflegen und verteilen
Pflegeplätze: für operierte oder aufzuziehende Tiere
Handwerksarbeiten: Für die Gestaltung des öffentlichen Bereiches und der Pflege des Außenbereiches werden immer wieder Tischler, Zimmermänner, Gärtner & Co. gesucht

paula-miro Über eines freuen sich die Vierbeiner im Tierschutzheim besonders: Ihre Zeit. Foto: MiK ©

Gassigehen

Voraussetzungen:
• Mindestalter 18 Jahre
• Besuch eines GassigeherInnen-Kurses, der vom Tierheim mehrmals jährlich gratis angeboten wird
• Regelmäßigkeit: mindestens ein bis zwei Mal wöchentlich

Gassigeher-Zeiten:
Montag bis Freitag: 13.45 – 14.45 Uhr und 14.45 – 15.45 Uhr
Samstag: 9.30 – 10.45 Uhr
Sonntag: 10.00 – 11.45 Uhr oder 10.00 – 15.00 Uhr

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail oder direkt im Tierheim für den nächsten GassigeherInnenkurs an.

Kontakt

Vorarlberger Tierheim
Martinsruh 5, 6850 Dornbirn

Öffnungszeiten:
Montag – Donnerstag: nach Terminvereinbarung
Freitag und Samstag: 14 bis 17 Uhr
Sonntag und Feiertag: geschlossen

Kontakt:
Tel: 05572 / 296 48
Fax 05572 / 296 48 – 12
Mail: info@tierheim.vol.at
Web: tierheim.vol.at

(red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Dornbirner Herbstmesse: Tradit... +++ - Vorarlberg: Sommerkarneval in ... +++ - „Wir schicken unsere sechs Kin... +++ - Viel Arbeit für die Wasserrett... +++ - Neonazis von heute sind anders +++ - Vorarlberg: Mehrere Motorradun... +++ - Vorarlberg: 20 Jahre nach dem ... +++ - Vorarlberg: Motorrad kollidier... +++ - „Schlechteste Anmache aller Ze... +++ - Vier Personen aus Bregenzer Ac... +++ - Staubecken I in Latschau soll ... +++ - Schruns: Gaukler und Ritter be... +++ - Neue Deckaufbauten für MS Öste... +++ - Zahlreiche Feuerwehreinsätze n... +++ - Ehedrama in Mäder – Anklage st... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung