Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger Opernsängerin als die gute Fee einer Weltpremiere

Veronika Dünser spielt eine gute Fee in Cinderella
Veronika Dünser spielt eine gute Fee in Cinderella ©Petra R. Klose
Cinderella, die Oper des aus Großbritannien stammenden Wunderkindes Alma Deutscher, wird im Casino Baumgarten in Wien am 29. Dezember 2016 uraufgeführt. Zum renommierten Solistenensemble zählt die Vorarlberger Altistin Veronika Dünser. Sie übernimmt die Partie der Fee Emeline.

Veronika Dünser ist Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes Vorarlberg und war zuletzt als Solistin in der Zauberflöte bei den Festspielen Erl sowie bei Konzerten in Feldkirch, Hohenems, Wien und Jerusalem zu erleben.

Märchen im Opernhaus

In „Cinderella“ stellt die elfjährige Komponistin Alma Deutscher ihre eigene Version von Cinderella vor und lässt das Märchen in einem Opernhaus spielen. Das musikalische Wunderkind begann im Alter von nur zwei Jahren mit dem Klavierspiel und schrieb mit sechs Jahren ihre erste Komposition. Sie wird von Größen wie Anne-Sophie Mutter, Daniel Barenboim, Sir Simon Rattle und Zubin Mehta gefördert, wobei letzterer auch die Schirmherrschaft für „Cinderella“ übernahm.

“Zauberhafte” Premiere

Veronika Dünser wurde während eines Vorsingen vom Fleck weg für das internationale Cinderella Ensemble engagiert und probt seit Monaten für die bevorstehende Premiere. Die Musik des neuen Werkes klingt für unsere Ohren klassisch und Veronika Dünser schwärmt von der Musikalität und dem Klangreichtum der jungen gefeierten Komponistin, die während der Vorstellungen übrigens live am Klavier zu hören sein wird. So viel darf über die seit Monaten ausverkaufte Premiere bereits verraten werden: Es wird zauberhaft…

Zur Person Veronika Dünser

Die Vorarlberger Sängerin Veronika Dünser wurde 1985 in Feldkirch geboren, wo sie ihr Studium für Instrumental- und Gesangspädagogik mit Auszeichnung abschloss. Sie studierte in Folge Sologesang und absolvierte das Master-Studium für Lied und Oratorium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Kammersängerin Marjana Lipovsek.

portrait-veronika-du%cc%88nser
portrait-veronika-du%cc%88nser

Sie erhielt ein Stipendium des Richard Wagner Verbandes Vorarlberg sowie der Thyll-Dürr-Stiftung und gewann 2006 den 1. Preis mit Auszeichnung des Wettbewerbs prima la musica sowie den Sonderpreis des Bärenreiter Verlags. Bühnenerfahrung sammelte sie bereits europaweit – unter anderem interpretierte sie anlässlich der Eröffnung der Bregenzer Festspiele Mozarts Missa brevis in B mit den Wiener Symphonikern

Zu Veronika Dünsers aktuellen Projekten zählen solistische Auftritte im Rahmen der sakralen Konzertreihe in St. Augustin in Wien, Konzerte mit Franz Welser Möst sowie Liederabende in Vorarlberg, Jerusalem, New York und Washington.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur Vorarlberg
  • Vorarlberger Opernsängerin als die gute Fee einer Weltpremiere
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen