"Vorarlberger des Jahres z'Wian": Martin Gruber

Dornbirner Regisseur Martin Gruber zum "Vorarlberger des Jahres z’Wian" 2017 gekürt
Dornbirner Regisseur Martin Gruber zum "Vorarlberger des Jahres z’Wian" 2017 gekürt ©VLK
Wien/Dornbirn - "Für sein künstlerisches Schaffen, sein gesellschaftliches Engagement und seine internationale Präsenz" wurde der aktionstheater ensemble-Leiter Martin Gruber im Kunsthistorischen Museum Wien zum "Vorarlberger des Jahres in Wien" gekürt.

Mit dem Anerkennungspreis ausgezeichnet werden Vorarlberger Persönlichkeiten, deren Lebensmittelpunkt in der Bundeshauptstadt ist und die im zurückliegenden Jahr etwas Besonderes erreicht oder Außergewöhnliches geleistet haben. Nach dem Wissenschaftler Gerhard Widmer im Vorjahr ging der Preis, der heuer bereits zum sechsten Mal vergeben wurde, an den in Bregenz geborenen und Dornbirn aufgewachsenen Regisseur, Gründer sowie Leiter des aktionstheater ensembles, Martin Gruber.

Nach der Nominierung des Stückes “Pension Europa” im Jahr 2015 erhielt das aktionstheater ensemble 2016 für “Kein Stück über Syrien” den renommierten Nestroy-Preis für die beste Off-Produktion.Die Jury argumentierte, dass Gruber mit seinem aktionstheater ensemble im Off-Theaterbereich neue Maßstäbe setzt und als schnelle Eingreiftruppe das auf die Bühne bringt, was unter den Nägeln brennt. Wallner würdigte die Leistung mit einer Ehrenurkunde sowie mit einer vom Vorarlberger Bildhauer Herbert Albrecht gefertigten Bronzeskulptur.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • "Vorarlberger des Jahres z'Wian": Martin Gruber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen