AA

Vorarlberger Bergbahnen starten in die Sommersaison

Seilbahn Bezau
Seilbahn Bezau ©VOL.AT/Steurer
Die ersten Bahnen fahren bereits und die Betreiber sind optimistisch, was den Verlauf des Sommergeschäftes betrifft.
Optimismus trotz einem Minus von 90 Prozent
Domig neuer Geschäftsführer der Bergbahnen Brandnertal

Die Vorarlberger Seilbahnen eröffnen die Sommersaison. Die hochwertige Freizeitinfrastruktur, die vielfältigen Erlebnisangebote sowie die bewährten Sicherheitskonzepte verschaffen den Vorarlberger Seilbahnen einen klaren Wettbewerbsvorteil und sollen auch heuer wieder zahlreiche Gäste in die heimischen Berge locken.

Einzelne Bahnen sind bereits in Betrieb – viele weitere öffnen im Laufe der nächsten Tage – unabhängig von möglichen Grenzöffnungen. Die Erwartungshaltung an diesen Sommer ist von Seiten der Betreiber durchwegs positiv. "Wir haben in den vergangenen Monaten gezeigt, dass wir über umfassende Sicherheitskonzepte verfügen, die sowohl im Winter als auch Sommer hervorragend funktionieren. Das stärkt natürlich das Vertrauen unserer Gäste und steigert die Attraktivität Vorarlbergs als Urlaubs- und Ausflugsgebiet. Auch dass wir in den vergangenen Jahren laufend in den Ausbau der Erlebnisangebote am Berg investiert haben und unser Angebot an der frischen Luft in der Natur stattfindet, spielt uns in der aktuellen Situation in die Karten", sagt Dr. Andreas Gapp, Obmann der Fachgruppe der Seilbahnen Vorarlberg.

Urlaub zu Hause unterstützt regionale Betriebe

Egal ob Waldrutschen-, Wild- oder Bike-Park - oder sogar Stand-up Paddeling – wer seinen Urlaub in den Vorarlberger Bergen verbringen möchte, findet auch ein passendes Erlebnisangebot. "Im vergangenen Sommer haben viele Vorarlberger ihren Urlaub zu Hause verbracht und die Gelegenheit genutzt, die wunderschöne Bergwelt für sich neu zu entdecken. Wir hoffen, dass der Trend, den Urlaub im Inland zu verbringen, auch diesen Sommer anhält und die Bevölkerung die regionalen Betriebe unterstützt", erklärt Gapp und ergänzt abschließend: "Trotz allem sind wir uns natürlich bewusst, dass der Tourismus in einer Vier-Länder-Region wie Vorarlberg zu einem großen Teil vom ausländischen Gast abhängt. Umso mehr hoffen wir, dass sich die Menschen in diesem Lebensraum bald wieder uneingeschränkt bewegen dürfen und die Grenzen öffnen."

Nachstehend finden Sie die Betriebszeiten der Bergbahnen im Frühling/Sommer 2021, sofern bereits bekannt. (Stand 28.4.2021)

Bodensee-Vorarlberg:

  • Pfänderbahn Bregenz: in Betrieb täglich von 8 bis 19 Uhr
  • Karrenseilbahn Dornbirn: in Betrieb täglich von 9 bis 19.30 Uhr
  • Seilbahn Schnifis: Durchgender Betrieb: 29.4. bis 1.11. von 9 bis 18 Uhr, Mittagspause von 12 bis 13 Uhr, Montag Ruhetag außer Feiertag, Mittwoch von Mai bis August letzte Fahrt um 20 Uhr
  • Sesselbahn Laterns-Gapfohl: 22.5. bis 4.7. Betrieb an Wochenenden und Feiertagen, 9.7. bis 12.9. Freitag, Samstag und Sonntag, 18.9. bis 3.10. Betrieb an Wochenenden und Feiertagen jeweils von 9 bis 16.30 Uhr

Alpenstadt Bludenz – Brandnertal – Klostertal – Großes Walsertal:

  • Muttersbergbahn Bludenz: 30.4. bis 7.11. täglich Betrieb, jeweils von 9 bis 17 Uhr
  • Bergbahnen Brandnertal: Brand Dorf- & Panoramabahn: Wochenendbetrieb: 13. bis 16.5., durchgehender Betrieb: 21.5. bis 26.10., Betrieb täglich von 8.30 bis 16.30 Uhr
  • Palüdbahn: durchgehender Betrieb von Mittwoch bis Sonntag inkl. Feiertag: von 9.6. bis 26.10.2021 täglich von 8.30 bis 16.30 Uhr
  • Bürserberg Einhornbahn II und Loischkopfbahn: Wochenendbetrieb und Feiertag: 13. bis 16.5. | 21. bis 24.5., durchgehender Betrieb von 30.6. bis 5.9., Frühjahrs- und Herbstbetrieb: 26.5. bis 27.6. Mittwoch bis Sonntag inkl. Feiertag, 8.9. bis 26.10. Mittwoch bis Sonntag inkl. Feiertag, Betriebszeiten: 9 bis 17 Uhr
  • Lünerseebahn: Durchgehender Betrieb: 13.5. bis 26.10., Bergfahrt: viertelstündlich von 8 bis 16.55 Uhr (letzte Bergfahrt), Talfahrt: viertelstündlich von 8.10 bis 17 Uhr (letzte Talfahrt)
  • Seilbahnen Faschina (Sesselbahn Stafelalpe): Wochenend- und Feiertagsbetrieb: 22./23./24./29./30.5., 3./4./5./6./12./13.06., 18./19./25./26.9., 2./3.10., täglicher Fahrbetrieb von 19.6. bis 12.9., Fahrzeiten: 9 bis 12 Uhr, 13 bis 160 Uhr, Betrieb bei Wanderwetter
  • Seilbahnen Sonntag Stein: Wochenendbetrieb: 8. bis 9.5. | 13.bis 16.5. | 22. bis 24.5. | 29. bis 30.5., durchgehender Sommerbetrieb: 3.6. bis 7.10., täglich von 8.45 bis 12 Uhr und 13 bis 17.30 Uhr
  • Sonnenkopfbahn Klostertal: 26.6. bis 3.10. täglich von 8.30 bis 16.30 Uhr

Bregenzerwald:

  • Bergbahnen Andelsbuch: 01.05. bis 10.10 und 16./17.10., Fahrbetrieb bei guter Witterung von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16.45 Uhr, letzte Bergfahrt: 16.30 Uhr, letzte Talfahrt: 16.45 Uhr, Samstag/Sonntag/Feiertage sowie im Juli und August keine Mittagspause
  • Seilbahn Bezau: täglicher Betrieb ab 1.5. bis 7.11. von 9 bis 17 Uhr
  • Damülser Seilbahn (Uga Express): Wochenende und Feiertage: 22./23./24./29./30.5., 3./5./6.6., 16./17./23./24./25./26.10., täglicher Betrieb: 12.6. bis 10.10., Betriebszeiten 09.00 bis 12.35 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage durchgehender Betrieb, Fahrbetrieb bei Wanderwetter
  • Bergbahnen Mellau: täglich von 12.6. bis 17.10., 22. bis 24.5. (Pfingsten, Sa/So/Mo), 29. bis 30.5. (Sa/So), 3./5./6.6. (Fronleichnam, Do, Sa/So), 23. bis 26.10. (Sa/So/Mo/Di), Fahrbetrieb bei Wanderwetter, Betriebszeiten: täglich 9 bis 17 Uhr, Mittagspause Montag bis Freitag von 12.35 bis 13.30 Uhr, Samstag/Sonntag und Feiertage durchgehender Fahrbetrieb
  • Bergbahnen Diedamskopf Au-Schoppernau: 22.5. bis 10.10. täglich von 8.45 bis 16.15 Uhr (letzte Talfahrt von der Bergstation)
  • Warth-Schröcken Steffisalp-Express Sessellift: 19.6. bis 10.10. täglich bei gutem Wanderwetter, Fahrzeiten: 9 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr

Lech Zürs am Arlberg:

  • Bergbahn Lech-Oberlech: 18.6. bis 3.10. täglich von 8.30 bis 12 Uhr und 12.30 bis 18 Uhr
  • Rüfikopf Seilbahn: 18.6. bis 3.10. täglich von 8.30 bis 17.30 Uhr
  • Petersbodenbahn: 18.6. bis 3.10. täglich von 8.30 Uhr bis 17 Uhr, durchgehend
  • Seekopfbahn in Zürs: 1.7. bis 3.10., Dienstag bis Sonntag von 9 bis 17 Uhr, durchgehend, Montag Ruhetag

Kleinwalsertal:

  • Ifenbahn: sobald es die behördlichen Vorgaben aufgrund der Inzidenzzahlen ermöglichen bis 24.10. täglich von 8.30 bis 16.45 Uhr (im Sommer fährt die Ifenbahn I bis zur Mittelstation Ifenhütte)
  • Heubergbahn: sobald es die behördlichen Vorgaben ermöglichen bis 24.10. täglich: 8.30 bis 16.45 Uhr
  • Walmendingerhornbahn: sobald es die behördlichen Vorgaben aufgrund der Inzidenzzahlen ermöglichen bis 7.11. täglich, bis Juni von 9 bis 16.45 Uhr, ab Juni von 8.30 bis 16.45 Uhr
  • Kanzelwandbahn: sobald es die behördlichen Vorgaben aufgrund der Inzidenzzahlen ermöglichen bis 7.11. täglich, bis Juni von 9 bis 16.45 Uhr, ab Juni von 8.30 bis 16.45 Uhr
  • Fellhornbahn: sobald es die behördlichen Vorgaben aufgrund der Inzidenzzahlen ermöglichen bis 7.11. täglich, bis Juni von 9 bis 16.45 Uhr, ab Juni von 8.30 bis 16.45 Uhr
  • Nebelhornbahn: sobald es die behördlichen Vorgaben aufgrund der Inzidenzzahlen ermöglichen bis 7.11. täglich von 8.30 bis 16.30 Uhr
  • Söllereckbahn: sobald es die behördlichen Vorgaben aufgrund der Inzidenzzahlen ermöglichen bis 7.11. täglich von 8.30 Uhr bis 16.45 Uhr

Montafon:

  • Gargellen – Schafbergbahn: 18.6. bis 3.10., täglich von 8.30 bis 16.30 Uhr
  • Tschagguns-Vandans – Golmerbahn (Erlebnisberg Golm): 3.6. bis 19.9. täglich von 8.30 bis 17 Uhr
  • Bergbahnen Silvretta Montafon: Gaschurn – Versettla Bahn: täglich ab 3. Juli von 08.30 bis 17 Uhr
  • St. Gallenkirch – Garfrescha Bahn, Grasjoch Bahn und Hochalpila Bahn: täglich ab 3. Juli von 8.30 bis 17 Uhr
  • Schruns – Hochjoch Bahn und Sennigrat Bahn: täglich ab 3.Juli von 8.30 bis 17 Uhr
  • Partenen Tafamuntbahn: 12.6. - 17.10. täglich von 8.30 bis 12 Uhr und 13 bis 16.45 Uhr (letzte Talfahrt), Fahrten nach Bedarf
  • Silbertal Kristbergbahn: 13.5. bis 01.11. täglich von 7.45 bis 18.15 Uhr, Mittagspause von 12.20 bis 13.15 Uhr (bei Bedarf durchgehender Betrieb)

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Bergbahnen starten in die Sommersaison
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen