Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg/Dornbirn: „Fritag am füfe“ beim Zanzenbergstollen

©Stadt Dornbirn
Die Maschine, die sich derzeit durch den Zanzenberg bohrt, hat ihre rund 470 Meter lange Reise bereits begonnen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Fritag am Füfe“ haben Bürger die Möglichkeit, sich vor Ort zu informieren. Treffpunkt ist an der Baustelle an der Vorderen Achmühlerstraße.
Zanzenbergstollen: Anschlagfeier
Carmen bohrt sich durch den Zanzenberg

„Fritag am füfe“ bietet alle zwei Monate einen Einblick in städtische Betriebe oder aktuelle Bauprojekte. Es ist eines der größten Bauprojekte zum Hochwasserschutz, das in Dornbirn in den vergangenen Jahrzehnten umgesetzt wurde: der „Zanzenbergstollen“ vom Steinebach unterhalb des Zanzenbergs bis zur Dornbirner Ache. Mit dieser Ableitung soll die Hochwassersicherheit im Unterlauf des Steinbaches und vor allem entlang des Fischbaches und im Schwefel erheblich verbessert werden.

Zanzenbergstollen – „Fritag am füfe“
Freitag, 27. Juli 2018
17:00 Uhr

Die Arbeiten am Tunnel erfolgen direkt am Fuß des Zanzenbergs an der Kreuzung Vordere-Achmühler-Straße und der Gechelbachgasse. Für den Durchzugsverkehr ist während der Bauarbeiten eine Straßensperre notwendig. Die Sperre wird voraussichtlich bis August 2019 erforderlich sein.

Stadt Dornbirn
Stadt Dornbirn ©Stadt Dornbirn

Zum Projekt „Zanzenbergstollen“

Die Hochwassersicherheit für den Fischbach soll mit einem unterirdisch geführten Stollen unterhalb des Zanzenbergs, der das Wasser vom Steinebach direkt in die Dornbirner Ache leiten kann, verbessert werden. Insgesamt investieren der Bund, das Land und die Stadt Dornbirn rund 6,4 Millionen Euro in dieses wichtige Projekt.

Siedlungsraum schützen

Dass der Siedlungsraum von Dornbirn im Einzugsbereich eines großen Entwässerungsgebiets liegt, zeigen unter anderem die mitunter raschen Schwankungen des Wasserstands in der Dornbirner Ache. Weite Teile des Dornbirner Hinterlandes werden über die Ache sowie verschiedene Bachläufe im Stadtgebiet entwässert. Immer wieder kam es dabei im Unterlauf des Fischbachs zu Überflutungen.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberg/Dornbirn: „Fritag am füfe“ beim Zanzenbergstollen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen