Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Zumtobel-Aktienkurs dürfte sich stabilisieren

Situation stabilisiert sich nach turbulenten Monaten
Situation stabilisiert sich nach turbulenten Monaten ©VOL.AT
Die Wertpapierexperten der UBS haben ihr Votum für die Aktien von Zumtobel von "Sell" auf "Neutral" angehoben. Das Kursziel des Lichttechnikkonzerns blieb unverändert bei 9,00 Euro.

Nach den Management-Turbulenzen, Gewinnwarnungen und einem über die letzten 12 Monate erfolgten Kurseinbruch von mehr als 40 Prozent dürfte sich laut UBS-Experte Sven Weier die Situation für den Leuchtenerzeuger stabilisieren. Weier begründet dies unter anderem mit den aus seiner Sicht wahrscheinlich nicht weiter fallenden Konsenseinschätzungen und dem neuen Management. Auch seien Kosteneinsparungen wahrscheinlich, führte der Wertpapieranalyst in der am vergangenen Dienstag veröffentlichten Studie fort.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die UBS-Analysten 0,15 Euro für 2017/18, sowie 0,40 bzw. 0,68 Euro für die beiden Folgejahre. 2017/18 sollen keine Dividenden ausbezahlt werden. Für die Folgejahre erwarte man Dividenden in Höhe von 0,10 (2018/19) und 0,15 (2019/20) Euro.

Am Dienstagvormittag notierten die Zumtobel-Titel an der Wiener Börse mit minus 0,34 Prozent bei 8,72 Euro.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberg: Zumtobel-Aktienkurs dürfte sich stabilisieren
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen