Vorarlberg: Wolfurt investiert 10 Millionen Euro

Vizebürgermeister Angelika Moosbrugger plant, üner 10 Millionen Euro zu investieren.
Vizebürgermeister Angelika Moosbrugger plant, üner 10 Millionen Euro zu investieren. ©VN/Pfarrmeier; Gemeinde Wolfurt
In Vertretung von Bürgermeister Christian Natter legt Vizebürgermeisterin Angelika Moosbrugger "ihr erstes Budget" im Umfang von 34,33 Millionen Euro vor.

Von Harald Pfarrmaier (VN Heimat)

Damit liegt das aktuelle Budget laut “VN Heimat” nur unwesentlich über dem des vergangenen Jahres, als 34,06 Millionen Euro verplant wurden. “Die Einnahmensituation darf als durchwegs positiv bezeichnet werden,” sagt Vizebürgemeisterin Moosbrugger.

Die Ertragsanteile des Bundes stiegen von 7,48 Millionen Euro auf 8,03 Millionen Euro. An Kommunalsteuern wird die Gemeinde heuer 8,02 Millionen Euro einnehmen. Das sind 400.000 Euro mehr, als im Vorjahr (7,6 Millionen Euro). 845.500 Euro fließen als Grundsteuer in die Gemeindekassa (2018: 828.500 Euro). Durch Vermietung und Verpachtung verdient die Gemeinde 692.000 Euro (2018: 653.700).

“Unsere Einnahmen liegen auch heuer im Bereich der eigenen Steuern über den Ertragsanteilen des Bundes. Das lässt uns einer freien Finanzspritze von 3,24 Millionen Euro weiterhin erfreulichen Handlungsspielraum,” freut sich Angelika Moosbrugger, die in Vertretung der erkranketen Bürgermeister Christian Natter, der erst Anfang Februar zurück ins Amt gekommen ist, “ihr erstes Budget” vorlegte.

Umlagen deutlich höher

An Umlagen muss die Gemeinde in diesem Jahr 6,68 Millionen Euro überweisen. Das sind rund 410.000 Euro mehr, als im Vorjahr. Hier schlagen der Sozialfonds (3.04 Millionen Euro), die Spitalskosten (1,85 Millionen Euro) und die Landesumlage (1,79 Millionen Euro) zu Buche.

Insgesamt 10,6 Millionen Euro will die Hofsteig-Gemeinde in diesem Jahr investieren. Damit liegt die Investitionsquote bei über 31 Prozent. Vor allem der Um- und Neubau des Campus Bütze, Neu- und Erweiterungsbauarbeiten im bereich Wasserversorgung, Grunderwerb und der Neubau von Gemeindestraßen sind hier die Posten.

Ebenfalls auf der Einkaufsliste der Gemeinde steht ein neues Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung und Containerverladeeinrichtung, welches ein 35 Jahre altes Fahrzeug ersetzen soll. Der Beschäftigungsrahmenplan der Gemeinde weist insgesamt 164 Dienstposten aus, für die 6,92 Millionen Euro aufgewendet werden müssen.

(red)

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wolfurt
  • Vorarlberg: Wolfurt investiert 10 Millionen Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen