Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg weiterhin bei höchster Bonität

Wallner sieht sich in seiner Finanzpolitik besätigt.
Wallner sieht sich in seiner Finanzpolitik besätigt. ©VOL.AT
Die Experten der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) stellen dem finanzpolitischen Kurs des Landes Vorarlberg in einem am Freitag veröffentlichten Bericht ein ausgezeichnetes Zeugnis aus. Das Land erhält weiterhin das bestmögliche Rating „AA+/A-1+“.

Trotz der global herausfordernden Lage und den daraus resultierenden Maßnahmen stellt die Ratingagentur Standard & Poor’s Vorarlberg weiterhin ein hervorragendes Zeugnis aus und blickt damit zuversichtlich in die Zukunft. Die Zahlungsfähigkeit des Landes werde weiterhin stabil bleiben, auch wenn die aktuelle Pandemie-Situation temporäre finanzielle Restriktionen fordert. Vorarlberg habe gezeigt, dass es in der Lage sei, „strukturelle Herausforderungen frühzeitig zu erkennen“ und entsprechend zu reagieren.

Gutes Finanzmanagement

Landeshauptmann und Finanzreferent Markus Wallner sieht die professionelle Budgetpolitik bestätigt: „Der bewahrte Weg, uns keine neuen Schulden zu kommen zu lassen, ist besonders in diesen Zeiten von Vorteil.“ Die Rating-Experten sehen klar, Vorarlberg kann die coronabedingte Budgetschwächung durch die gute Performance in den letzten Jahren gut bewältigen. Ebenso positiv erwähnt wird das gute Finanzmanagement des Landes, das als Risikoavers bezeichnet wird und dass das Land keine Finanz-Spekulationen tätige. Die gute Wirtschaftslage in Vorarlberg, mit einer starken und diversifizierten Struktur, rundet das positive Bild ab, betont die Agentur in ihrem Bericht. Der starke produzierende Sektor in Vorarlberg wird als „Wachstumsmotor“ bezeichnet.

Erfolgreichen Kurs beibehalten

Im Hinblick auf die nächsten Jahre erwartet S&P, dass Vorarlberg seine Finanzsituation beibehalten kann. Der eingeschlagene Kurs werde weiter festhalten, bekräftigt der Landeshauptmann: „Im Gegensatz zu anderen Regionen habe Vorarlberg keinen Schuldenrucksack zu tragen, dadurch haben wir die Handlungsfähigkeit, die zum Gestalten notwendig ist, und werden nicht durch unvorhersehbare Ereignisse getroffen", erklärt Wallner abschließend.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Vorarlberg weiterhin bei höchster Bonität
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen