Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Sutterlüty zieht sich als Co-Investor der BahnhofCity Feldkirch zurück

Der Bahnhof Anfang September 2018.
Der Bahnhof Anfang September 2018. ©Monika Kathan
Begründet wird der Schritt mit der Komplexität des Projektes, vielen Abstimmungen mit anderen Investoren und einem großen Zeitaufwand - allerdings bleibt das Handelsunternehmen Mieter der Handelsflächen und wird wie geplant einen Standort eröffnen.
Bauarbeiten zu BahnhofCity Feldkirch starten
Reges Interesse an Bahnhofcity Feldkirch

Feldkirch/Egg (wpa) – Das Vorarlberger Handelsunternehmen Sutterlüty ist als Co-Investor beim großangelegten Immobilienprojekt BahnhofCity Feldkirch wieder ausgestiegen. Das haben wpa-Recherchen ergeben. Konkret hat sich die Sutterlüty Immobilien GmbH & Co KG aus der FB Bahnhofcity Hotel GmbH als bisheriger 25-Prozent-Miteigentümer wieder zurückgezogen. Ihre Anteile übernahmen die anderen Investoren Andreas Schwaiger, Stefan Eigentler und Roland Pircher. Die Gesellschaft ist im Rahmen der Quartiersentwicklung rund um den Feldkircher Bahnhof für den Bau und die Vermietung/Verpachtung des 125-Zimmer-Hotels sowie der Gastronomie- und Handelsflächen zuständig.

Jürgen Sutterlüty, geschäftsführender Gesellschafter der gleichnamigen Handelskette, bestätigte auf Anfrage den Rückzug als Co-Investor. “Aufgrund der Komplexität des Projektes mit mehreren Gesellschaften und Gesellschaftern sowie der gegenseitigen Einräumung von Dienstbarkeiten, Nutzungen etc. etc. habe ich angeboten, wieder auszusteigen”, so Sutterlüty. Der Informations-, Abstimmungs- und Koordinationsaufwand habe den geplanten Aufwand um ein Vielfaches überschritten. Da sein Unternehmen auch mehrere andere Projekte am Laufen habe, sei seine Entscheidung gefallen, als Co-Investor auszusteigen.

Sutterlüty-Filiale kommt wie geplant

Das sei aber im besten Einvernehmen erfolgt. “Denn wir sind wie geplant weiterhin Mieter des Objektes und haben alle Verträge unterzeichnet.” Sutterlüty werde also eine Filiale in der BahnhofCity Feldkirch eröffnen, gleich wie zwei andere neue Filialen in Feldkirch. Erfreulich sei, dass es neben dem Bahnhof in Dornbirn zukünftig auch am Bahnhof in Feldkirch eine Sutterlüty-Filiale geben werde, so Sutterlüty.

(wpa)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Vorarlberg: Sutterlüty zieht sich als Co-Investor der BahnhofCity Feldkirch zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen