Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: So teuer wird die S18 im Vergleich zu anderen Großprojekten

Bau der S18 kostet rund 1,5 Mrd. Euro
Bau der S18 kostet rund 1,5 Mrd. Euro ©VOL.AT
Die S18 wird, falls die CP-Variante umgesetzt wird, das mit Abstand teuerste Großprojekt in Vorarlberg werden.

Die Straßenbaugesellschaft Asfinag hat sich am Mittwoch in der Frage der Trassenführung der seit Jahrzehnten umstrittenen Bodensee-Schnellstraße (S18) festgelegt. Nach jahrelangen Untersuchungen teilte die Asfinag am Mittwoch mit, dass man sich für die CP-Variante - eine Umfahrung von Lustenau - entschieden hat.

Die Kosten wurden mit 1,3 bis 1,5 Milliarden Euro beziffert. Damit würden die Kosten für die S18 sogar die Investitionssumme für das Jahrhundertprojekt "Rhesi" bei Weitem übersteigen.

Die S18 ist somit mit Abstand das teuerste Großprojekt in Vorarlberg. Ein Vergleich mit anderen Projekten verdeutlicht die Dimension der Kosten.

Rhesi - 879 Millionen Euro

Auch das grenzüberschreitende Hochwasserschutzprojekt Rhesi ist nicht gerade ein Schnäppchen: Die Projektkosten werden auf 897 Millionen Euro geschätzt und sollen wie bisher zu jeweils 50 Prozent von den Staaten Österreich und der Schweiz getragen werden.

Die S18 ist somit fast doppelt so teuer wie Rhesi.

Kopswerk II - 360 Millionen Euro

Das Kopswerk II ist ein Pumpspeicherkraftwerk der illwerke vkw AG im Montafon. Das Kraftwerk ging 2008 in Betrieb und kostete rund 360 Millionen Euro.

Die S18 ist somit rund vier Mal so teuer wie Kops II.

Stadttunnel Feldkirch - mindestens 260 Millionen Euro

Zur Entlastung der Verkehrssituation am Verkehrsknotenpunkt Bärenkreuzung in Feldkirch, ist die Errichtung eines Stadttunnels geplant. Das Vorhaben Stadttunnel Feldkirch besteht aus 4 Tunnelästen, welche über einen zentralen unterirdischen Kreisverkehr miteinander verbunden sind. Der vier Kilometer lange Stadttunnel Feldkirch soll mindestens rund 260 Millionen Euro kosten, den Löwenanteil trägt das Land.

Die S18 ist somit rund sechs Mal so teuer wie der Stadttunnel Feldkirch.

Ausbau Pfändertunnel - 205 Millionen Euro

Im Juni 2012 wurde die zweite Röhre des Pfändertunnels dem Verkehr übergeben, dann wurde ein Jahr lang die Bestandsröhre generalsaniert. Die Kosten für den Vollausbau betrugen inklusive der Generalsanierung der bestehenden Tunnelröhre etwa 205 Millionen Euro.

Die S18 ist somit rund sieben Mal so teuer wie der Ausbau des Pfändertunnels.

Achraintunnel - 138 Millionen Euro

Die Errichtung des Achraintunnels zwischen Dornbirn und Alberschwende kostete etwa 55,4 Millionen Euro. Inklusive der Anbindung an die Autobahn und einem Umbau der Autobahnauffahrt wurden die Kosten für das Gesamtprojekt mit 138 Millionen Euro veranschlagt. Der Tunnel wurde 2009 eröffnet.

Die S18 ist somit rund elf Mal so teuer wie der Achraintunnel.

ÖBB-Ausbau für 90 Millionen Euro

Für den zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke von Lauterach nach St. Margrethen im Kanton St. Gallen bis Ende 202 hat die ÖBB Infrastruktur bis zur geplanten Fertigstellung Ende 2023 Kosten in Höhe von 90 Millionen Euro veranschlagt. Hier kommen allerdings auch noch zwei neue Haltestellen hinzu, die Ende 2022 in Betrieb gehen sollen.

Die S18 kostet somit rund 17 Mal so viel wie das ÖBB-Projekt

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: So teuer wird die S18 im Vergleich zu anderen Großprojekten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen