AA

Vorarlberg: Schuldspruch nach Alkofahrt

Der 21-Jährige krachte mit seinem Pkw in ein Haus.
Der 21-Jährige krachte mit seinem Pkw in ein Haus. ©Vlach
Egg - 21-jähriger Wälder hatte aus BH-Strafe nichts gelernt und verursachte schweren Unfall.
Alko-Fahrt in Egg
Egg: Pkw fährt in Haus

Am Landesgericht Feldkirch wurde ein 21-jähriger Bregenzerwälder wegen fahrlässiger Körperverletzung und Gefährdung der körperlichen Sicherheit zu einer Geldstrafe von 1.440 Euro sowie drei Monaten bedingter Haft verurteilt. Der junge Mann ist bei der Bezirkshauptmannschaft kein unbeschriebenes Blatt. Bereits im August 2015 war er mit Alkohol am Steuer erwischt und zu 1.400 Euro Geldstrafe verdonnert worden.

Nichts gelernt

Offenbar war ihm das keine Lehre. Im Jänner dieses Jahres fuhr er wieder alkoholisiert. Dieses Mal mit 1,83 Promille. In Egg kam es dann zu einem schweren Unfall. Der Pkw flog 14 Meter durch die Luft, ein Kumpel erlitt eine Gehirnerschütterung, eine Rissquetschwunde an der Stirn sowie eine Nasenbein- und Kahnbeinfraktur. Auch der Lenker verletzte sich, ein offener Oberschenkelhalsbruch lässt ihn jetzt noch mit einer Krücke gehen. Dieser Unfall sei ihm eine Lehre, so der junge Mann. Das Urteil akzeptiert er, somit ist es rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Egg
  • Vorarlberg: Schuldspruch nach Alkofahrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen