Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Neue Luxus-Chalets in Lech – Brite als Investor

So sehen die neuen Luxus-Chalets aus
So sehen die neuen Luxus-Chalets aus ©Christian Schramm PHOTOGRAPHY
Lech - Lech erhält zwei weitere Luxus-Chalets. Derzeit wird in den beiden Häusern mit aller Kraft am exquisiten Innenleben gearbeitet.

Von Andreas Scalet (VN)

Gebaut und entwickelt wurden die Immobilien, die durch einen Tunnel verbunden sind, vom Unternehmen Masseto Immobilien, das bis Anfang Juli im Eigentum des Bregenzer Bauunternehmens und Projektentwicklers Rhomberg Bau stand.

In der Spitzenklasse

Seit Juli steht die Masseto Immobilien GmbH im Eigentum des 53-jährigen britischen Private-Equity-Managers Manjit Dale, berichten die “Vorarlberger Nachrichten” am Freitag. Geschäftsführer sind Dale und Axel Pfefferkorn, der bereits Geschäftsführer der Lecher Luxusherberge Aurelio ist, die sich im Besitz des russischen Oligarchen Oleg Deripaska befindet.

Die Chalets spielen in der gleichen Klasse wie das Aurelio. Von der Ausstattung bis zum Weinkeller soll im neuen Chalet nur das Beste gut genug sein für die Gäste, die das ganze Haus buchen können. Über den Kaufpreis schweigen sich die Beteiligten aus. In Lech kursiert die Summe von über 30 Millionen Euro, die allerdings nicht bestätigt wird.

>>Den ganzen Artikel lesen Sie in den “Vorarlberger Nachrichten“.<<

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Lech
  • Vorarlberg: Neue Luxus-Chalets in Lech – Brite als Investor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen