Vorarlberg: Neue Details nach Raubüberfall in Bregenz

Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich einige Kunden im Supermarkt.
Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich einige Kunden im Supermarkt. ©VOL.AT
Nach dem bewaffneten Raubüberfall am Samstagabend in Bregenz sucht die Polizei noch immer nach dem Täter und bittet um Mithilfe der Bevölkerung.
Raubüberfall in Bregenz
NEU

Als der mit einem 20 Zentimeter langen Messer bewaffnete Täter gegen 17 Uhr den "Albi Supermarkt" betrat, herrschte reger Einkaufsbetrieb, zahlreiche Kunden befanden sich im Laden und auf dem Kundenparkplatz.

Der Mann, der sich laut Zeugenaussagen so angehört hat, als habe er wenig Zähne, forderte die Herausgabe des Bargelds und flüchtete anschließend in Richtung Achsiedlungsstraße.

Zeugin konnte Hinweis liefern

Eine Zeugin will bemerkt haben, wie der unbekannte Täter anschließend in einen schwarzen Pkw stieg, welcher in Richtung Rheinstraße davongefahren sei. Die Zeugin, sowie Personen, welche zweckdienliche Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Landeskriminalamt Vorarlberg unter der Telefonnummer +43 59133 803333 zu melden.

Täterbeschreibung

Der Täter ist männlich, vermutlich zwischen 30 - 35 Jahre alt, etwa 170-175 cm groß, schlank, heller Hauttyp, große spitze Nase, spricht Vorarlberger Dialekt. Bekleidung: Schwarzer Kapuzenpullover mit weißer Aufschrift, schwarze lange Hose, dunkle Schuhe mit heller Sohle, Handschuhe und schwarzer Mund Nasenschutz. Bewaffnung: etwa 20 cm großes Messer, schwarzer Griff mit kleinen weiß/grauen Punkten.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Vorarlberg: Neue Details nach Raubüberfall in Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen