Vorarlberg: Mann droht mit Schüssen - Cobraeinsatz

Das EKO Cobra musste am Donnerstag aufgrund einer gefährlichen Drohung ausrücken.
Das EKO Cobra musste am Donnerstag aufgrund einer gefährlichen Drohung ausrücken. ©VOL.AT/Paulitsch (Themenbild)
Ein 39-Jähriger drohte am Donnerstag auf die Polizei schießen zu wollen.

Am Donnerstag um 17.15 Uhr rief ein 39-jähriger Mann bei der Polizeiinspektion Dornbirn an und sagte, dass er sich gerade eine „Kalaschnikow“ und andere Waffen gekauft habe. Während Streifen auf dem Weg zur Wohnadresse des amtsbekannten Mannes fuhren, rief dieser erneut bei der PI Dornbirn an und gab zu verstehen, dass er sofort auf die Polizisten schießen werde. Zudem untermauerte er seine Drohungen mit weiteren wirren Angaben.

Aufgrund dieser konkreten Drohungen wurde das EKO Cobra zum Einsatz hinzugezogen, das den 39-Jährigen schließlich überwältigte. Waffen konnten in der Wohnung keine aufgefunden werden. Der Festgenommene wurde auf der PI Dornbirn zum Sachverhalt einvernommen und anschließend ins LKH Rankweil überstellt. Der 39-Jährige wurde bei der Festnahme leicht verletzt (Abschürfungen). Andere Personen sowie Polizisten wurden nicht verletzt.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberg: Mann droht mit Schüssen - Cobraeinsatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen