So geht es der Industrie in Coronazeiten! - "Vorarlberg Live" mit Mathias Burtscher

Mathias Burtscher
Mathias Burtscher ©VOL.AT / VN.at / Ländle TV
Mathias Burtscher von der IV Vorarlberg war in der zweiten Ausgabe von "Vorarlberg Live" genauso zu Gast wie Landtagspräsident Harald Sonderegger.

Gast: Mathias Burtscher

Wie ist das Stimmungsbild und die aktuelle Situation in der Vorarlberger Industrie? In einer aktuellen Blitz-Umfrage, die von der Industriellenvereinigung Vorarlberg und Vorarlberger Wirtschaftskammer durchgeführt wurde, hat ein überwiegender Teil der Großunternehmen eine positive Rückmeldung abgegeben. Doch wie geht es weiter in Zeiten während und nach dem Lockdown. Darüber sprach VOL.AT-Chefredakteur Marc Springer mit IV Vorarlberg-Geschäftsführer Mathias Burtscher.

Burtscher berichtete zu Beginn der Sendung über "Covid-19-Infektionen in den Industrie-Betrieben", wie stark die Unternehmen wirtschaftlich von der Coronakrise betroffen sind und von den ständigen Abwägungen zwischen Gesundheits- und Wirtschaftspolitik.

Weitere Themen im Verlauf des Interviews waren:

  • Risiko am Arbeitsplatz
  • Sicherheitsvorkehrungen in den Betrieben
  • und welche Branchen auch in der Coronakrise gut laufen

Gast: Harald Sonderegger

Kurzfristig durfte "Vorarlberg live" auch den Vorarlberger Landtagspräsidenten Harald Sonderegger im Programm begrüßen: Er sprach darüber, wie sich die Landtagsarbeit unter den aktuellen besonderen Voraussetzungen verändert hat und wie er die Sitzungen möglichst sicher für die Abgeordneten gestalten will.

Gast: Michael Ritsch

15 Jahre lang hat es gedauert bis Michael Ritsch zum Bürgermeister von Bregenz gewählt wurde. Seine Amtsübernahme war von einer Coronavirus-Erkrankung überschattet. Ritsch ist in Bregenz keine Koalition eingegangen und bevorzugt ein "Spiel der freien Kräfte". Die besten Ideen und Konzepte - egal von welcher Partei - sollen im Stadtrat zur Abstimmung kommen. „Ich will ein Bürgermeister sein, der die besten Köpfe die besten Ideen verwirklichen lässt“, sagte der neue Stadtchef bei seiner Angelobung. Doch wie geht es unter anderem mit Projekten wie "Seequartier", "Seestadt" und Co weiter?

Michael Ritsch war per Videotelefonie live aus dem Bregenzer Landhaus zugeschaltet, wo der Landtag tagte. Das Stadtoberhaupt sprach zu Beginn darüber, wie es ihm heute nach seiner Covid-19-Erkrankung geht.

Leider musste das Gespräch mit dem Bregenzer Bürgermeister aufgrund technischer Probleme vorzeitig abgebrochen werden. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und hoffen, dass wir das Interview mit Michael Ritsch bald nachreichen können.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • So geht es der Industrie in Coronazeiten! - "Vorarlberg Live" mit Mathias Burtscher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen