Vorarlberg: Kunst-Installation auf Alt-Ems beschädigt

Die Kunstinstallation auf Alt-Ems wurde beschädigt.
Die Kunstinstallation auf Alt-Ems wurde beschädigt. ©Verkehrsverein Hohenems
Am vergangenen Wochenende wurden sechs Objekte der insgesamt 23-teiligen Kunstinstallation von Uta Belina Waeger auf dem Hohenemser Schlossberg beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen
„155 Schritte ins Paradies“

Die Alutafeln sind entweder mit einem stumpfen Gegenstand oder einem Luftdruckgewehr mutwillig beschädigt worden. Der Zeitraum kann mit Samstag, 14. Juli, nach 11 Uhr bis Sonntag, 15. Juli, 10.00 Uhr, eingegrenzt werden. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Hohenems (059 133 8142-10) erbeten. Der Schaden beläuft sich auf 2.400 Euro.

Anzeige notwendig

Eine siebte Tafel wurde bereits Anfang Juli in gleicher Art und Weise beschädigt. Zum damaligen Zeitpunkt wurde von einem Lausbubenstreich ausgegangen. Die nunmehrige Beschädigung von weiteren Tafeln habe laut Dieter Heidegger vom Verkehrsverein Hohenems den Schritt zur Anzeige notwendig gemacht.

“155 Schritte ins Paradies”

Die Dornbirner Objektkünstlerin Uta Belina Waeger führt mit ihrer Installation “155 Schritte ins Paradies” durch die ehrwürdigen Reste der Burgruine Alt-Ems. Das mehrteilige Werk, bestehend aus 23 Elementen, beschreibt einen Stationenweg vom Eingang, dem Kaspartor der Burgruine Altems, bis zum vermeintlichen Ausgang der Hochburg, dem Hortensia-Garten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Vorarlberg: Kunst-Installation auf Alt-Ems beschädigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen