AA

Vorarlberg: Kollision in Lech mit einem Snowboarder - Zeugenaufruf

Ein Snowboarder verletzte sich bei einer Kollision in Lech.
Ein Snowboarder verletzte sich bei einer Kollision in Lech. ©APA/Symbolbild
Am Donnerstag kam es in Lech zu einer Kollision zwischen einem Snowboarder und einem weiteren Wintersportler. Ein 38-Jähriger wurde dabei verletzt.

Am 21.03.2019, gegen 11:45 Uhr, fuhr ein 38-jähriger Mann aus Deutschland mit dem Snowboard alleine im Schigebiet Lech/Zürs von der Madlochbahn Bergstation über die Schiroute Nr. 170 in Richtung Talstation der Zugerbergbahn. Im Streckenverlauf kam es offenbar zu einer Kollision mit einem anderen, bislang noch unbekannten Wintersportler.

Kopf- und Knieverletzung

Durch den Zusammenstoß kam der Snowboardfahrer zu Sturz. Er zog sich trotz tragen eines Helms Kopfverletzungen sowie eine Knieverletzung zu. Der Verunfallte wurde von der alarmierten Pistenrettung Lech mittels Akja ins Tal gebracht und dort von der Rettung übernommen. Der andere beteiligte Wintersportler wird ersucht, sich mit der Polizeiinspektion Lech am Arlberg in Verbindung zu setzen. Ebenso werden Zeugen des Unfalles ersucht, sich bei der PI Lech zu melden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Vorarlberg: Kollision in Lech mit einem Snowboarder - Zeugenaufruf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen