Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Kneipenschläger könnte sich mit HIV infiziert haben

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Täter infiziert hat.
Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Täter infiziert hat. ©Bilderbox
Nach einer Kneipenschlägerei in Dornbirn rät die Polizei dem unbekannten Täter dringend, sich mit einem Krankenhaus in Verbindung zu setzen. Er könne nicht ausgeschlossen werden, dass er sich mit dem HI-Virus angesteckt hat.
Lokal-Gast durch Faustschlag verletzt

Am Donnerstag kurz nach 2 Uhr kam es in einem Lokal in der Dornbirner Eisengasse zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gästen. Ein Unbekannter schlug einem 44-jährigen Mann zwei Mal mit der Faust ins Gesicht und verletzte ihn dabei. Der Unbekannte war in Begleitung von zwei ebenfalls unbekannten Männern. Sie flüchteten unmittelbar nach der Tat.

Opfer HIV-infiziert

Am Freitag gab das Krankenhaus in Dornbirn der Polizei den Hinweis, dass nicht ausgeschlossen werden könne, dass sich der Täter bei der Auseinandersetzung mit dem HI-Virus angesteckt hat.

Im eigenen Intersse rät die Polizei dem unbekannten Täter, sich sofort mit dem Krankenhaus Dornbirn in Verbindung zu setzen. Wer darüber hinaus Hinweise zu Täter und Tathergang geben kann ist weiterhin dazu aufgerufen, sich bei der Polizeiinspektion Dornbirn zu melden.

Personsbeschreibung des Unbekannten:

  • ca. 180 Zentimeter groß
  • ca. 20 – 25 Jahre alt
  • schwarz bekleidet
  • trug zur Tatzeit einen Gips im Bereich eines Handgelenkes

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberg: Kneipenschläger könnte sich mit HIV infiziert haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen