Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Kästle-Ski verlagert Produktion nach Tschechien

Tschechischer Mehrheitseigentümer ConsilSport verlagert die Serienfertigung zu einem neu gebrandeten Werk.
Tschechischer Mehrheitseigentümer ConsilSport verlagert die Serienfertigung zu einem neu gebrandeten Werk. ©Kästle/Barbisch
Im Frühjahr 2018 wurde die österreichische Traditions-Ski-Marke Kästle wie berichtet mehrheitlich von der tschechischen Firma ConsilSport übernommen. Weniger als ein Jahr nach der Übernahme kommt es jetzt zu Veränderungen innerhalb der Produktionsabläufe.
Tschechische ConsilSport übernimmt Kästle

Wie das deutsche Nachrichtenportal sazsport.de am 3. Februar 2019 berichtete, werde ConsilSport die Serienproduktion von Kästle von Hohenems zu einer Produktionsstätte in Nové Město na Moravě in Tschechien verlegen. Kästle gab auf der internationalen Sportartikelfachmesse ISPO in München am Sonntag eine Pressekonferenz.

Forschung und Entwicklung bleibt in Hohenems

Die in Tschechien angesiedelte Kastle CZ, a.s. verfüge über eine Produktionskapazität von 100.000 Paar Ski für Kästle und andere Marken von ConsilSport. Die Verlegung der Kästle-Serienproduktion dorthin erfolge im Zuge eines Re-Brandings der dortigen Produktionsstätte. Das Kästle-Headquarter bleibe weiterhin in Hohenems. Die in Vorarlberg angesiedelte Ski-Manufaktur werde vor allem für Forschung und Entwicklung sowie für die Fertigung von Kleinserien und Composite-Teilen genutzt.

“Wichtig für Wachstumsziele”

“Um die Kästle-Wachstumsziele im Premiumsegment zu erreichen, ist es wichtig, dass Kästle einen eigenen und modernen Fertigungsbetrieb für die Serienproduktion erhält. Das ist durch das Re-Branding einer bestehenden Produktionsstätte in Nové Město na Moravě zu Kästle möglich”, erklärte Tomáš Němec, Gründer und Eigentümer von ConsilSport. “Ich freue mich, gemeinsam mit dem Kästle-Team in Hohenems den nächsten Gipfel am Wachstumskurs erklimmen zu können”, zitiert sazsport.de den ConsilSport-Eigentümer.

Kästle beschäftigt gegenwärtig rund 45 Mitarbeiter.

(WPA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Hohenems
  • Vorarlberg: Kästle-Ski verlagert Produktion nach Tschechien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen