Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: IKEA wartet in Lustenau ab

IKEA sieht der Volksabstimmung in Lustenaus gelassen entgegen.
IKEA sieht der Volksabstimmung in Lustenaus gelassen entgegen. ©AFP PHOTO / TT News Agency / Anders WIKLUND
Der schwedische Möbelgigant IKEA sieht einer Volksabtimmung über die Ansiedlung in Lustenau gelassen entgegen. Gegenüber dem "ORF Vorarlberg" sagte eine Sprecherin, man warte die Reaktion der Gemeinde ab, bis dahin würden die Planungen fortgesetzt.
IKEA-Gegner sammeln Unterschriften

Vor mehr als einem Jahr sicherte sich der Möbelkonzern ein Grundstück in Lustenau, um dort den ersten IKEA in Vorarlberg bauen zu können. Dass die Gegner einer Ansiedlung nun genügend Unterschriften für eine Volksabstimmung gesammelt hätten ändere nichts am Vorgehen des Unternehmens, so Pressesprecherin Barbara Riedl.

Da man weder auf das Ergebnis der Volksabstimmung noch auf die Reaktion der Gemeinde einen Einfluss habe, setze man in der Zwischenzeit die Machbarkeitsprüfung für das Projekt wie geplant fort. Auch von Seiten des Konzerns gäbe es, unabhängig bvom Ausgang der Abstimmung, noch Fragen zu klären, unter anderem auch zur Verkehrssituation.

(red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Vorarlberg: IKEA wartet in Lustenau ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen