Vorarlberg: Hund bricht in Eis in Baggerloch Brederis ein

Dem Wasserretter und dem Hund geht es gut.
Dem Wasserretter und dem Hund geht es gut. ©Madlener
Feldkirch- Am Donnerstagvormittag ist in Brederis ein Labrador Mischling in den zugefrorenen Baggersee eingebrochen. Das Eis war nur wenige Zentimeter dick und konnte dem Gewicht des Tieres nicht standhalten. Sebastian Hellbock von der Wasserrettung konnte den Hund aus dem eingebrochenen See retten.
Hund bricht in Eis ein

Eine Frau spazierte am Morgen mit ihren zwei Hunden in der Nähe des Baggerlochs in Brederis. Als sie feststellte, dass ihr eines der beiden Tiere nicht mehr hinterherlief, war es schon zu spät. Der schwarze Mischling hatte wohl Enten gesehen und war diesen 20 Meter auf das Eis gefolgt, bevor der Hund einbrach.

Die Frau verständigte sofort ihren Sohn, der daraufhin die Polizei und die Wasserrettung rief. Rund 30 Minuten musste der Hund im Wasser verweilen bevor Sebastian Hellbock von der Wasserrettung sich aufs Eis begab, um das Tier aus seiner misslichen Lage zu befreien. Der Hund war zu dem Zeitpunkt nicht in der Lage nach dem Ast und der Boje zu schnappen. Bei dem Rettungsversuch robbte der Mann vorsichtig auf der nur drei Zentimeter dicken Eisdecke zu dem Hund, brach am Ende aber ebenfalls ein.

Mit einem Seil konnten Kollegen den Wasserretter samt Hund aus dem Wasser ziehen. Dem Tier ging es kurz nach der Rettung schon wieder besser. Auch der Wasserretter hat den Einsatz unbeschadet überstanden. (red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Vorarlberg: Hund bricht in Eis in Baggerloch Brederis ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen