Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Frastanzer Bürgermeister bereitet seinen Rücktritt vor

Der nächste Bürgermeister von Frastanz Walter Gohm und sein Vorgänger Eugen Gabriel.
Der nächste Bürgermeister von Frastanz Walter Gohm und sein Vorgänger Eugen Gabriel. ©ÖVP Frastanz
Fast auf den Tag genau 15 Jahre nach seiner Wahl zum Bürgermeister der Marktgemeinde Frastanz am 14. April 2004 stellte Mag. Eugen Gabriel am vergangenen Freitag seine Funktion als Obmann der Frastanzer Volkspartei zur Verfügung.

Zu seinem Nachfolger wählten die Parteimitglieder einstimmig den erfahrenen Gemeindepolitiker und Unternehmer Walter Gohm.

Mag. Eugen Gabriel ist im Alter von 31 Jahren der Liste „ÖVP und Parteifreie“ von Bgm Harald Ludescher beigetreten. Seit 1985 gehörte der studierte Germanist und Mittelschulprofessor für Deutsch und Geografie der Gemeindevertretung an. Ab 1997 war Eugen Gabriel Mitglied des Gemeinderates und Vizebürgermeister. Am 14. April 2004 wurde er von der Gemeindevertretung einstimmig zum Nachfolger von Harald Ludescher zum Bürgermeister gewählt.

Nach 15 Jahren in diesem Amt – Eugen Gabriel feiert heuer zur Jahresmitte seinen 65. Geburtstag – will er es in jüngere Hände legen. Mit Walter Gohm wurde ein erfahrener Gemeindepolitiker und erfolgreicher Unternehmer gefunden, der bereit ist, dieses Amt zu übernehmen.

Am Freitagabend wurde er bei der Jahreshauptversammlung der Frastanzer ÖVP als Nachfolger von Eugen Gabriel einstimmig zum Parteiobmann gewählt.

Gohm wird Nachfolger von Gabriel

Walter Gohm bedankte sich für das große Vertrauen und skizzierte Eckpunkte seiner politischen Vorstellungen. Als Leitfaden für das künftige Handeln werde er die 2014 beschlossenen Ziele der langfristigen Gemeindeentwicklung konsequent weiterverfolgen. Er setze dabei auf breite Zusammenarbeit – auch über Partei- und Gemeindegrenzen hinaus.

Als Unternehmer habe er gelernt, dass Entscheidungen getroffen werden müssen. „Für eine langfristig positive Entwicklung ist es aber wichtig, möglichst alle Mitarbeiter in diese Entscheidungsfindung einzubinden“, so Gohm.

Zu seiner Wahl gratulierten die ÖVP-Mitglieder – darunter Altbürgermeister Harald Ludescher, der frühere AK-Präsident Josef Fink und der langjährige Landtagsabgeordnete Dr. Walter Kornexl herzlich. Landtagspräsident Mag. Harald Sonderegger überbrachte als ÖVP-Bezirksparteiobmann auch die Glückwünsche von Landeshauptmann Mag. Markus Wallner. Die Verdienste von Bgm. Eugen Gabriel würdigte Sonderegger in einer sehr wertschätzenden Ansprache.

Mit Eugen Gabriel schieden auch Finanzreferent Günter Kara und Obmannstellvertreter Alexander Krista aus dem Parteivorstand aus. Neu gewählt wurden an ihrer Stelle Mag. Rainer Hartmann (Obmannstellvertreter und Finanzreferent), Mag. Michaela Gort (Obmannstellvertreter) und Mag. Andrea Gabriel (Schriftführerin). Ilse Mock zog sich ebenfalls aus dem Parteivorstand zurück, bleibt aber Vizebürgermeisterin der Marktgemeinde Frastanz.

Dafür dankte ihr Walter Gohm ausdrücklich: Für das Bürgermeisteramt stellt sich Gohm bei der Sitzung der Gemeindevertretung am 27.6.2019 zur Wahl. Die Liste “Frastanzer Volkspartei – Bürgermeister Eugen Gabriel“ hat in diesem Gremium mit 14 von 27 Mandaten die absolute Mehrheit.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Frastanz
  • Vorarlberg: Frastanzer Bürgermeister bereitet seinen Rücktritt vor
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen