AA

Vorarlberg: Fohrenburger-Bier mit "European Beer Star" ausgezeichent

Großer Bahnhof bei der Preisverleihung des European Beer Star auf der BrauBeviale in Nürnberg am 14. November. Der stolze Gewinner Andreas Rosa, Braumeister der Brauerei Fohrenburg, bei der Entgegennahme des Awards aus den Händen von Georg Rittmayer (Präsident der Privaten Brauereien Bayern) und Detlef Projahn (Präsident des Bundesverbandes der Privaten Brauereien).
Großer Bahnhof bei der Preisverleihung des European Beer Star auf der BrauBeviale in Nürnberg am 14. November. Der stolze Gewinner Andreas Rosa, Braumeister der Brauerei Fohrenburg, bei der Entgegennahme des Awards aus den Händen von Georg Rittmayer (Präsident der Privaten Brauereien Bayern) und Detlef Projahn (Präsident des Bundesverbandes der Privaten Brauereien). ©Fohrenburger
Für Kenner der Biere der Brauerei Fohrenburg ist die Auszeichnung wenig überraschend. Nun ist diese Einschätzung von einer internationalen Fach-Jury bestätigt worden: Mit der Silber-Medaille beim European Beer Star 2018 zählt der "Braumeister Weizenbock" der Brauerei Fohrenburg zu den besten Bieren der Welt.

Der „European Beer Star“ der Privaten Brauereien gilt als eine der begehrtesten Trophäen der internationalen Brau-Welt. Der prämierte “Braumeister Weizenbock” wird seit einem Jahr gebraut und besticht durch seine vielschichtigen fruchtigen Aromen. Mit 16,2° Stammwürze und einem Alkoholgehalt von 7,2% ist diese Bierspezialität gleichzeitig der stärkste Beweis für das Können der Braumeister.

Brauerei überglücklich

“Beim European Beer Star kommt es auf das besondere, das authentische Bier an. Hier zu gewinnen ist ein wahrer Ritterschlag und der Beweis für gelebte Qualität und die Verwendung bester Rohstoffe. Eine Bestätigung für die hervorragende Arbeit des gesamten Brauerei-Teams. Einfach legendär”, erklärt Braumeister Andreas Rosa.

Dabei war es in diesem Jahr so schwierig wie nie zuvor, eine Medaille beim European Beer Star zu erringen. Denn mit 2.344 angemeldeten Bieren (+ 9% gegenüber 2017) aus 51 Ländern aller Kontinente verzeichnet der Verkostungswettbewerb den der Verband der Privaten Brauereien seit 2004 ausrichtet, eine neuerliche Rekordbeteiligung.

Aufwändige Blindverkostung

Entsprechend aufwändig war es für die 144-köpfige Jury des European Beer Star in einer zweitägigen Blindverkostung Anfang Oktober an der Brau-Akademie Doemens (Gräfelfing), die Gold-, Silber und Bronzemedaillen in den 65 Bierstilen europäischer Brau-Art zu ermitteln. Bewertet haben die Braumeister, Biersommeliers und ausgewiesenen Bierkennern aus 32 Ländern nach Kriterien, die auch jeder Konsument zur Beurteilung heranzieht: Optik, Schaum, Geruch, Geschmack und sortentypische Ausprägung.

„Dem Verbraucher die Genussvielfalt von handwerklich gebrauten Bieren zu vermitteln“, benennt Oliver Dawid, Hauptgeschäftsführer der Privaten Brauereien Bayern, die Zielsetzung dieses Wettbewerbes. „Die Strahlkraft unserer Auszeichnung wird immer intensiver – der European Beer Star ist inzwischen längst das Schaufenster für die besten Biere der Welt.“

Bei der Brauerei Fohrenburg wird daher auch erwartet, dass die Silber-Medaille beim European Beer Star 2018 für entsprechende Aufmerksamkeit beim Konsumenten sorgt: „Unsere treuen Kunden können sich in ihrer Wahl bestätigt sehen und vielleicht wird auch der eine oder andere Verbraucher erstmals auf unser prämiertes Bier aufmerksam“, so Geschäftsführer Wolfgang Sila.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Vorarlberg: Fohrenburger-Bier mit "European Beer Star" ausgezeichent
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen