AA

Vorarlberg: Fahrradunfall endet mit gebrochenem Ellbogen

Die Verletzung der Frau stellte sich erst im Krankenhaus Dornbirn am Tag nach dem Unfall heraus.
Die Verletzung der Frau stellte sich erst im Krankenhaus Dornbirn am Tag nach dem Unfall heraus. ©APA
Nach einem Fahrradunfall in Dornbirn am vergangenen Sonntag stellte sich bei einer 53-jährigen Frau erst am Montag eine schwere Verletzung heraus. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Sonntag, den 21.07.2019, gegen 19 Uhr fuhr eine 53-jährige Frau mit ihrem E-Bike in Dornbirn von "Kaufmännen" kommend in Richtung Kreuzungsbereich Kaufmännen mit der L204 - Lustenauer Straße. Zur selben Zeit fuhr ein bislang unbekannter Fahrradlenker auf dem Gehsteig der L204 Lustenauer Straße von Lustenau kommend in Richtung Dornbirn Zentrum.

Im unmittelbaren Kreuzungsbereich nahmen sich die Radfahrer dann wahr, wobei der unbekannte Lenker des Fahrrades trotz Vollbremsung auf die 53-Jährige stürzte und in weiterer Folge beide Personen zu Sturz kamen. Am Unfallort selbst einigten sich die beiden Radfahrer, dass ihnen nichts passiert sei und weder die Rettung noch die Polizei benötigt würden.

Frau brach sich den Ellbogen

Am Montag, den 22.07., wurde bei der 53-Jährigen jedoch im Krankenhaus Dornbirn der Bruch des linken Ellenbogens festgestellt. Die Polizei Dornbirn ersucht daher Zeugen des Unfalles bzw. den Unfallgegner sich bei der Polizeiinspektion Dornbirn ( Tel. +43 (0) 59 133 8140 ) zu melden.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberg: Fahrradunfall endet mit gebrochenem Ellbogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen