AA

Vorarlberg: Claudia Grava tritt für Flüchtlinge in Hungerstreik

Claudia Grava tritt ab Samstag in Hungerstreik.
Claudia Grava tritt ab Samstag in Hungerstreik. ©Anja Koehler
Tänzerin Claudia Grava fordert die Aufnahme von Flüchtlingen aus dem Lager Kara Tepe - und tritt dafür am Samstag in Hungerstreik.

"Ich kann nicht mehr nichts tun. Ich habe die Bilder der hungernden, frierenden Kinder im Flüchtlingslager Kara Tepe gesehen. Sie lassen mich nicht mehr los", schreibt Claudia Grava als Grund für ihre Aktion. Die Tänzerin hat das Projekt dance.pray.care ins Leben gerufen, um auf die Situation der Flüchtlinge in Griechenland aufmerksam zu machen.

Im Rahmen des Projekts tritt sie am Samstag, 20. März in Hungerstreik, dieser soll bis zum Karfreitag, 2. April andauern. Interessierte können Grava im Tanzraum Dornbirn, Annagasse 5 besuchen, sich mit ihr unterhalten und mitfasten.

Täglich um 16 Uhr wird es ein Tanzgebet geben. Aufgrund der Corona-Beschränkungen wird das Gebet auf Facebook bzw. Instagram übertragen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberg: Claudia Grava tritt für Flüchtlinge in Hungerstreik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen