Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Busgast fliegt gegen Frontscheibe

Verletzter Busgast musste behandelt werden
Verletzter Busgast musste behandelt werden ©Bernd Hofmeister
Bludenz - Am Montag musste ein Reisebus in Bludenz verkehrsbedingt stark bremsen. Dabei flog ein Fahrgast gegen die Frontscheibe des Busses.
Busgast nach Vollbremsung verletzt

Ein unbekannter Lenker eines schwarzen Audis hat am Montagmorgen im Übergangsbereich der Rheintalautobahn (A14) auf die Schnellstraße S16 in Fahrtrichtung Tirol trotz Überholverbots einen Reisebus überholt und ihn dadurch zu einer Vollbremsung gezwungen. Eine 64-jährige Frau, die im Gang stand, wurde gegen die Windschutzscheibe und das Armaturenbrett geschleudert und verletzt.

Windschutzscheibe zerstört

Ohne die Notbremsung hätte ein Zusammenprall der beiden Fahrzeuge nicht mehr verhindert werden können, teilte die Polizei mit. Die 64-Jährige wurde in das Landeskrankenhaus Bludenz eingeliefert, über die Schwere ihrer Verletzungen gab es vorerst keine Angaben. Die 36 restlichen Fahrgäste des Reisebusses blieben unverletzt. Durch die Wucht des Aufpralles wurde allerdings die Windschutzscheibe des Busses zerstört. Die Passagiere mussten deshalb ihre Reise mit einem Ersatzbus fortsetzen. Die Autobahnpolizei Bludenz bat Zeugen des Unfalls, sich zu melden (059 133/8101).

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludenz
  • Vorarlberg: Busgast fliegt gegen Frontscheibe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen