AA

Vorarlberg: Budget für Krankenhaus Dornbirn beschlossen

Die Stadt beschloss das Budget für das Krankenhaus.
Die Stadt beschloss das Budget für das Krankenhaus. ©Stadt Dornbirn
Mit einem Umsatz von rund 91,7 Millionen Euro stellt das Krankenhaus der Stadt Dornbirn den größten Budgetposten im Voranschlag 2020. Fast ein Drittel des Budgetvolumens entfällt auf das Spital.

Die Gesundheitseinrichtung soll modernisiert und umgebaut werden. Größtes Projekt ist auch im Jahr 2020 die Modernisierung der OP-Säle, der Bau und die Fertigstellung der neuen Zentralsterilisation sowie der Austausch des OP-Instrumentariums. Das Budget für das Krankenhaus der Stadt Dornbirn wurde in der jüngsten Sitzung der Stadtvertretung beschlossen.

Eingebettet in das Konzept des Landes

Das Dornbirner Krankenhaus ist das einzige Spital in Vorarlberg, das von einer Stadt geführt wird. Dennoch ist das Krankenhaus in das gesamte Gesundheitskonzept des Landes eingebettet. Dies erfolgt einerseits durch gesetzliche Rahmenbedingungen des Regionalen Strukturplans Gesund, Betreuung und Pflege, anderseits durch die laufende Abstimmung und Koordination der Aufgaben und Ausstattung mit dem Land Vorarlberg.

Wartezeiten verringern

Um die geforderten Kapazitäten im Operationsbereich bewältigen zu können, stehen in Zukunft sieben vollwertige Operationssäle zur Verfügung. Die Leistungssteigerung soll die Wartezeiten der Patienten verringern. "Wir wollen auch langfristig sicherstellen, dass das Dornbirner Krankenhaus die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung in unserem Einzugsgebiet auf höchstem Niveau gewährleisten kann. Mit den Investitionen in das Gebäude und in die Infrastruktur sind wir auf dem richtigen Weg und sichern auch unsere Attraktivität als Arbeitgeber", so Krankenhausreferent und Vizebürgermeister Martin Ruepp.

Mit den laufenden Investitionen trägt die Stadt Dornbirn einen beachtlichen Anteil zur Qualität des Vorarlberger Gesundheitswesens bei, denn rund 61 Prozent der Patienten im Krankenhaus Dornbirn kommen aus anderen Gemeinden. Für bauliche Maßnahmen sind im kommenden Jahr 5,45 Millionen budgetiert. Für die neuen OP-Instrumente sind 1,5 Millionen Euro veranschlagt und für die neue Zentralsterilisation (AEMP) mit den Geräten insgesamt 1,6 Millionen Euro.

(red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberg: Budget für Krankenhaus Dornbirn beschlossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen