AA

Vorarlberg: Bisher 62.000 Anmeldungen für Corona-Massentest

©APA
In Vorarlberg haben sich bis Mittwochmorgen 62.000 Personen zu den am Wochenende stattfindenden Corona-Massentests angemeldet.
Massentest für Experten "sinnvoll"
FAQs zu den Massentests
Massentest: Alle Infos auf türkisch

Diese 62.000 Anmeldungen entsprechen rund 18 Prozent der zum Test zugelassenen 345.000 Vorarlberger (Stand 12 Uhr).

Zahlen aus den Gemeinden

Besonders viele Anmeldungen gab es bisher in den Wintersport-Orten Schröcken, Damüls und Lech, wo sich jeweils über 30 Prozent der Bevölkerung für den freiwilligen Antigen-Test angemeldet hat.

Nur sehr wenige Anmeldungen gab es hingegen in Dünserberg, St. Gerold, und Krumbach. Hier haben sich weniger als zehn Prozent der testberechtigten Einwohner für den Flächentest registriert.

Appell von Wallner

Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) appelliert weiter an die Bevölkerung, an den Tests teilzunehmen. Der Lockdown zeige Wirkung, die Infektionszahlen seien stark rückläufig, doch müsse es gelingen, sie noch weiter nach unten zu drücken, so Wallner.

Online-Anmeldung

In Vorarlberg werden am Wochenende in 80 Teststationen von 7.00 bis 17.00 Uhr Corona-Tests durchgeführt. Innerhalb einer Stunde kann das Ergebnis per SMS oder telefonisch (Tel. 05574/601-600) abgefragt werden. Um Wartezeiten an den Teststationen zu vermeiden, sind Anmeldungen unter www.vorarlberg.at/vorarlbergtestet notwendig.

Man kann den passenden Termin auswählen und die Anmeldung auch für andere Personen, etwa für Familienmitglieder durchführen. Wenn nötig, gibt es telefonische Hilfe unter der Nummer 05574/601-600. "Je früher Sie sich anmelden, desto mehr Auswahl an Zeitfenstern haben Sie. Daher besser gleich anmelden und seinen Wunschtermin reservieren", appelliert Landesrat Gantner an die Bevölkerung.

Mehrsprachige Informationen zum Ablauf der Testaktion:

Der Landeshauptmann sah Massentestungen in Kombination mit einer wahrscheinlich ab Jänner möglichen Corona-Impfung als Strategie an, "um aus permanenten Lockdowns herauszufinden". Man habe bisher keine so guten Instrumente "wie jetzt" zur Verfügung gehabt. Mit den ersten Massentests werde man wichtige Erfahrungen für mögliche weitere große Testungen im nächsten Jahr sammeln. Landesrat Christian Gantner (ÖVP) erinnerte daran, dass mit der Massentestung am Wochenende wohl gleich viele Corona-Infizierte "herausgefischt werden können, wie wir jetzt aktuell Fälle haben".

+++ Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT +++

(APA)

Corona
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Bisher 62.000 Anmeldungen für Corona-Massentest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen