Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Alko-Lenkerin verlor Kontrolle über Fahrzeug - Geländer durchbohrt Pkw

Die Lenkerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit der Bergeschere befreit werden.
Die Lenkerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit der Bergeschere befreit werden. ©Polizei
Verletzungen unbestimmten Grades erlitt eine 47-jährige alkoholisierte Pkw-Lenkerin, nachdem sie in Lech die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren hatte. Die Frau wurde eingeklemmt, und musste mittels Bergeschere befreit werden.

Die 47-jährige Pkw-Lenkerin fuhr in der Nacht auf Donnerstag gegen 00.20 Uhr auf der L 198 von Lech kommend in Richtung Zürs. Auf Höhe des Heizwerks Zürs verlor die Lenkerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. In weiterer Folge durchbrach sie mit ihrem Pkw mehrere Weidegitter und prallte gegen ein Brückengeländer aus Stahl. Ein Teil des Brückengeländers durchbohrte das Fahrzeug auf der Beifahrerseite von der Motorhaube beginnend bis zum Heck des Fahrzeuges. Das Fahrzeug kam anschließend auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand.

Lenkerin im Fahrzeug eingeklemmt

Die Lenkerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit der Bergeschere befreit werden. Sie wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Feldkirch eingeliefert. Am Pkw entand Totalschaden. Ein Alko-Test verlief positiv. Im Einsatz standen 29 Mann der Feuerwehr Zürs und Lech.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Vorarlberg: Alko-Lenkerin verlor Kontrolle über Fahrzeug - Geländer durchbohrt Pkw
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen