Vorarlberg: 88-Jähriger stürzt vor Zug

Der Mann stürzte auf die Gleise und blieb liegen.
Der Mann stürzte auf die Gleise und blieb liegen. ©VOL.AT/Madlener
In der Nacht auf Freitag wurde ein Mann (88) am Bahnhof Dornbirn-Hatlerdorf von einem Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt.

Der in Dornbirn wohnhafte Mann wurde bereits wenige Stunden vor dem Unfall als vermisst gemeldet. Gegen 0.35 Uhr stürzte er aus noch ungeklärter Ursache auf das Gleis und blieb dort liegen. Anzeichen eines Fremdverschuldens konnte die Polizei nicht feststellen.

Der Lokführer eines herannahenden Personenzuges bemerkte den auf den Gleisen liegenden Mann noch und leitete sofort eine Notbremsung ein. Der 88-Jährige wurde dennoch vom Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt.

Strecke gesperrt

Im Einsatz befanden sich die ÖBB-Feuerwehr mit acht Personen, die Feuerwehr Dornbirn mit 15 Feuerwehrleuten in zwei Fahrzeugen, ein Notarzt, die Rettung sowie vier Streifen der Bundes- und Stadtpolizei.

Der Bahnstrecke musste für die Dauer der Unfallaufnahme bis 2.30 Uhr komplett gesperrt werden.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberg: 88-Jähriger stürzt vor Zug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen