AA

Vorarlberg: 16-Jähriger fährt 14-Jährige auf Schutzweg nieder

Der 16-Jährige stellte sich im Beisein seines Vaters der Polizei.
Der 16-Jährige stellte sich im Beisein seines Vaters der Polizei. ©BilderBox
Lochau - Kein Führerschein, keine Zulassung, Fahrerflucht und eine 14-Jährige auf der Intensivstation - Die Bilanz eines Unfalls in Lochau am Samstag.

Am Samstag gegen 20.10 Uhr wurde in Lochau, auf der L1 (Höhe Kirche) eine 14-Jährige aus Lochau auf dem Schutzweg von einem vorerst unbekannten Pkw-Lenker angefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Mädchen ca. 15 Meter weit durch die Luft geschleudert und schwer verletzt. Der 16-jährige Pkw-Lenker aus Hörbranz beging vorerst Fahrerflucht, stellte sich jedoch im Beisein seines Vaters um 23.55 Uhr selbst bei der Polizeiinspektion in Lochau.

Kein Führerschein, keine Zulasssung

Der Pkw war nicht zum Verkehr zugelassen und es waren entfremdete Kennzeichen montiert. Der Lenker war nicht im Besitz einer Lenkberechtigung. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Die 14-Jährige wurde nach ihrer Erstversorgung durch den Notarzt in das LKH Feldkirch Feldkirch verbracht und befindet sich derzeit in der Intensivstation. Der Lenker wird an die Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt.
(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lochau
  • Vorarlberg: 16-Jähriger fährt 14-Jährige auf Schutzweg nieder
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.