Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Rettungsfahrzeug nach Schneekettenriss hängengeblieben

Bergrettung brachte Patient ins Krankenhaus
Bergrettung brachte Patient ins Krankenhaus ©Bilderbox
Hohenems - Am Freitag ist in Hohenems ein Rettungsfahrzeug während einer Einsatzfahrt hängengeblieben. Der Patient wurde durch die Bergrettungs ins Krankenhaus gebracht.

Am Freitag gegen 23 Uhr ein 25-jähriger Rettungssanitäter mit dem Rettungsfahrzeug unterwegs zu einem Einsatz in dieTugsteinstraße in Hohenems. Am Rettungswagen waren auf der Hinterachse Schneeketten montiert. Auf der steilen Bergstraße riss eine Schneekette und das Rettungsfahrzeug blieb wenige Meter später aufgrund der winterlichen Fahrbahnverhältnissen hängen.

Die Feuerwehr Hohenems sicherte das Fahrzeug vor dem Abrutschen ab. Da die gerissene Schneekette auch die Bremsleitung beschädigt hatte, war das Rettungsfahrzeug nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Traktor in eine Hauseinfahrt gezogen werden. Der Patient wurde in der Zwischenzeit durch die Bergrettung Hohenems ins Krankenhaus gerbracht. Die Feuerwehr Hohenems war mit vier Fahrzeugen und 18 Personen, die Bergrettung Hohenems mit einem Fahrzeug und zwei Personen im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Vorarlberg: Rettungsfahrzeug nach Schneekettenriss hängengeblieben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen