AA

Von Huskys und leuchtenden Kinderaugen

Ein Renntaxi der besonderen Art
Ein Renntaxi der besonderen Art ©Stephan Winder / Stunde des Herzens
Bürserberg/Tschengla. Bereits zum 14. Mal hieß es „Zeitschenken“ anlässlich des Kinder Wintercamps der Kinderhilfsorganisation Stundedes Herzens. Dabei hätte der Termin nicht besser sein können.
Kinder Wintercamp auf der Tschengla

Durch die
Extraschicht von Frau Holle war die gesamte Berglandschaft in ein
winterlich-weißes Kleid gehüllt und zusätzlich hielten große Schneeflocken ein
Tänzchen im Himmel ab.

Eingeladen wurden über 80 Familien aus der Region sowie eine
Delegation an äußerst liebenswerten Rollstuhlfahrern aus Wien vom Verein
Balance – Leben ohne Barrieren.

 

Bei dieser Veranstaltung ging es wieder darum, Menschen
Freude zu bereiten, die durch ein Handycamp oder durch unglückliche Umstände
nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Ein besonderes Highlight für
die geladenen Gäste waren wie immer die Huskys und das Schlittenfahren mit
Husky Toni sowie die vielen Streicheleinheiten der Tiere.

Ebenfalls auf dem Programm standen ein Besuch vom Nikolaus
mit seinem Knecht, Zauberei von Robert Ganahl und Blödeleien mit Clown Dido.
Während der 2 Tage wurde der viele Schnee ausgiebig genutzt, man tollte im
Tiefschnee herum oder rodelte ein Stück den Berg herunter, während sich im Haus
Alpila die ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer rührend um die Kinder
kümmerten und die Eltern Zeit fanden, sich miteinander auszutauschen.

Stunde des Herzens möchte ein herzliches „vergelt’s Gott“ an
alle Helferinnen und Helfer sowie an die Geld- und Naturalsponsoren richten.
Ohne sie wäre es nicht möglich gewesen, eine derart schöne und herzerwärmende
Veranstaltung durchzuführen, die wieder einmal zahlreiche Kinderaugen
aufleuchten ließ.

Eine große Bilderauswahl sowie Infos zu Spendenmöglichkeiten
finden Sie unter www.herz.or.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bürserberg
  • Von Huskys und leuchtenden Kinderaugen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen