AA

Von Hütte zu Hütte beim 1. Hohenemser Klangwandertag

Der 1. Emser Klangwandertag war gut besucht.
Der 1. Emser Klangwandertag war gut besucht. ©TF
 Hohenems. Beim ersten Hohenemser Klangwandertag, der vom ORF und der Stadt Hohenems ausgerichtet wurde, konnten Wanderfreudige und Musikbegeisterte auf sieben Hütten in der traumhaften Hohenemser Bergwelt zünftige Jausen und dazu musikalische Beiträge genießen.
„Musik auf allen Hütten“ beim 1. Klangwandertag

Beim Start des Wandertags konnte sich jeder Klangwandertag-Teilnehmer von neun bis zwölf Uhr eine Stempelkarte am Schlossplatz abholen. Für den ersten Stempel erhielt man eine Wandernadel. Für jeden weiteren gab es zum Schluss solange der Vorrat reicht ein Überraschungsgeschenk. Auf der Emser Hütte in Fluhereck hatten kleine und große Wanderer die Möglichkeit, beim Stand von „Sicheres Vorarlberg“ ihr Geschick bei einem Wurfspiel zu testen und dabei tolle Preise zu gewinnen. Weiters konnten die Kinder während einer wohlverdienten Verschnaufpause ihre eigenen Buttons herstellen.

An der Aktion nahmen das Schiheim Schuttannen, die Alpe Gsohl, die Hinterbergalpe, die Schwefelberg-Raststation, die Alpe Schönermann, die Emser Hütte auf Fluhereck und der Berggasthof Schuttannen teil. Es musizierten u.a. die PäcklePeterMusig und Franz Diem, Erika Kawasser, die GsibergerDrei, Bebe Jukes sowie Walter und Eva Kutzer. Eine Wiederholung des Hohenemser Klangwandertags im kommenden Jahr ist jedenfalls angedacht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Von Hütte zu Hütte beim 1. Hohenemser Klangwandertag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen