Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Von bequem zu extrem

Die TRT Mitglieder bei der Burgenland Extrem Tour
Die TRT Mitglieder bei der Burgenland Extrem Tour ©Dieter Reis
Zwei Mitglieder des Trail Running Teams Vorarlberg beweisen bei der 24 Stunden Burgenland Extrem Tour ihre Ausdauer. Der Lauf ist einer der härtesten Ausdauerwettbewerbe im Winter.

Eisiger Wind, Nebel und viel Landschaft. So lässt sich der Ausdauerwettbewerb im Burgenland beschreiben. Die beiden TRT Vorarlberg Mitglieder Alexandra Horvath aus Wald am Arlberg und der Hohenemser Andreas Valersi haben sich dieser Herausforderung gestellt. Normalerweise sind sie in den Bergen unterwegs, darum war die Ebene des Burgenlands eine geistige Herausforderung. „Man muss mental sehr stark sein, um nicht aufzugeben. Zum Glück habe ich mit Andreas Valersi einen guten Begleiter gehabt. Mit viel Humor haben wir unsere Tiefs überwunden“, ist Alexandra Horvath zufrieden. Beide haben jeweils 82,4 Kilometer zurückgelegt. „Bei solchen Bewerben spielen viele Faktoren mit: Wetter, Tagesverfassung, Verpflegung. Nach 16 Stunden war für uns heuer Schluss, aber die Emotionen und Gefühle nach so einem Lauf kann man nicht in Worte fassen“, sagt Andreas Valersi. Beide Vorarlberger möchten im kommenden Jahr wieder an den Start gehen. TRT-Obmann Dieter Reis ist stolz auf die beiden Vereinsmitglieder: „So eine Leistung ist beeindruckend. Es freut mich, Sportlerinnen und Sportler im Team zu haben, die sich gegenseitig unterstützen und gemeinsam solche Bewerbe absolvieren.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Von bequem zu extrem
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen