Vom Stadtspital zum Landeskrankenhaus

Vortragsreihe „Gesundheit im Gespräch“ beschäftigt sich mit der Zukunft des LKH Bludenz

Die Bludenzer Vortragsreihe „Gesundheit im Gespräch“ bietet jeweils an jedem ersten Dienstag im Monat interessante Vorträge zu Gesundheitsthemen unterschiedlicher Art an. Geschichte und Zukunft des Bludenzer Krankenhauses ist Inhalt des nächsten Gespräches.

Am Dienstag, 4. Oktober 2011, referiert ab 19 Uhr Dr. Gerald Fleisch, Direktor der „Vorarlberger Krankenhaus Betriebsgesellschaft“, über „Geschichtliche Hintergründe und die Positionierung des Bludenzer Krankenhauses“. Dabei wird auch die Organisation „Krankenhaus Bludenz“ mit ihren Chancen und Nachteilen sowie die Positionierung Jetzt und in Zukunft thematisiert.

Das ehemalige Stadtspital ging vor wenigen Jahren an das Land Vorarlberg über. Gerade die damals anstehenden Investitionen machten ein Weiterbetreiben für die Stadt Bludenz unmöglich. Nach erfolgreichen Verhandlungen hat dann das Land Vorarlberg das Stadtspital übernommen. Derzeit wird das Krankenhaus – das die Basis für die Gesundheitsversorgung des Bezirkes Bludenzer darstellt – grundlegend umgebaut. Weit über 30 Millionen Euro werden in das Bauprojekt investiert. Mit dem Umbau und der Eingliederung in die Vorarlberger Spitalslandschaft und der gleichzeitigen Anpassung an die derzeitigen Erfordernisse sind auch Umstrukturierungen erforderlich. Darüber wird  Direktor Fleisch referieren und sich anschließend den Fragen der Bludenzerinnen und Bludenzer stellen.

„Gesundheit im Gespräch“ findet am Dienstag, 4. Oktober, um 19 Uhr im Stadtvertretungssaal des Rathauses statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Vom Stadtspital zum Landeskrankenhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen