Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vom Piz Buin über Götzis bis nach Höchst

Radlobby Vorarlberg im Einsatz fürs Klimavolksbegehren.
Radlobby Vorarlberg im Einsatz fürs Klimavolksbegehren. ©Radlobby - KVB/Malce
Mit der Aktion „radeln für`s Klima - Vom Piz zum Spitz“ tritt die Rad-Lobby Vorarlberg an, die Unterschriftswoche für das Klimavolksbegehren, 22. bis 29. Juni 2020, zu bewerben. Gleich um die 100 Radler sollen quer durchs Ländle touren. 

Die Radlobby Vorarlberg vertritt normalerweise die heimischen Alltagsradler, doch diesmal tritt der Verein zu seiner Höchstleistung an, und zwar buchstäblich: denn die von der Radlobby getragene Veranstaltung wird am 20. Juni 2020 auf dem Piz Buin, dem höchsten Ländle-Berg, starten. Da die Radwege in der Silvretta – vorsichtig formuliert – noch ausbaufähig sind, werden einige Vereinsmitglieder (so das Wetter mitspielt) ein Rad auf den rund 3.300 Meter hohen Gipfel schleppen!

Am nächsten Tag, dem 21.6.2020, soll dann das „Publikumsprogramm“ über die Bühne gehen. Jede/r Hobby-Radler/in kann sich dem Tross, der vom Montafon bis zum „Spitz Vorarlbergs“ in Höchst rollen wird, anschließen. In verschiedenen Orten können sich Radfreunde dem Zug anschließen, unter anderem in Götzis.

Der Landeskoordinator des Klimavolksbegehrens in Vorarlberg zeigt sich begeistert:

„Wenn das klappt, dann wird das die PR-Aktion des Jahres! Und was mich besonders freut: noch bevor die genauen Streckendaten bekannt waren, hat der Verein „Radeln ohne Alter Österreich“ seine Teilnahme bereits zugesagt!“

Ausklingen wird die waghalsige Aktion im Bereich des Seerestaurants Glashaus in Höchst.

Details zur Aktion finden sich auf www.radlobby.at

Das Volksbegehren strebt ein Grundrecht auf Klimaschutz und den Abbau klimaschädlicher Subventionen an. Gefordert wird weiters, dass klimafreundliches Handeln belohnt wird und für alle leistbar sein muss.

Die sogenannte Eintragungswoche steht unmittelbar bevor: vom 22. bis 29. Juni 2020 können alle ab 16 auf jedem Gemeindeamt (aber auch mittels elektronischer Signatur) für verstärkten Klimaschutz unterschreiben.

Details unter: www.klimavolksbegehren.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Vom Piz Buin über Götzis bis nach Höchst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen