AA

Vom Gütle bis zur Mörzelspitze

Andreas und Cathrin aus Dornbirn genossen die herrliche Aussicht über das Rheintal von der Mörzelspitze aus
Andreas und Cathrin aus Dornbirn genossen die herrliche Aussicht über das Rheintal von der Mörzelspitze aus ©Bandi Koeck
Wanderimpressionen Mörzelspitze

Dornbirn. Mit 1830 m ist die Mörzelspitze der höchste Gipfel des Dornbirner Firstes. Unzählige Wanderfreunde begaben sich vergangenes Wochenende vom Gütle aus über die Kobelalpe auf die Mörzelspitze, wo sie ein traumhaftes Panorama belohnte.

Vom Gütle über das Ebnit vorbei an der Nebenstraße der Rappenlochschlucht führt ein Schotterweg entlang der Kobel-Ache. Bei der nächsten Abzweigung geht es rechts in Richtung Sattelalpe, wo die meisten ihren PKW parkieren. Der Weg führt über einen Hohlweg bis zum Gütler Bergheim, wo sich öfters Jäger, welche sich auf Wildschweinjagd befinden, ein Stelldichein geben. Ab dem Gütler Bergheim führt ein steiler Grashang hinauf vorbei an der Hasengerachalpe, wo später die Obersehrenalpe ihre saftigen Wiesen offenbart. Ein steiniger Pfad führt am Hang entlang etwa 300 Höhenmeter hinauf zum First, dem Grat, der bei der Mörzelspitze seine Krönung findet.

Auf dem Grat gibt es eine tolle Aussicht zur Kanisfluh und die Damülser Bergwelt. Mehr als 1,5 km beträgt die Strecke auf dem meist breiten Gratweg zwischen dem Einstiegspunkt auf den Grat und der Mörzelspitze. Auf gleicher Höhe (1830 m) befindet sich der Leuenkopf (eine Umgehung ist möglich). Der Weg bis zum Gipfel ist gut ausgetreten und nicht ausgesetzt. Am Gipfel ist man selten alleine und es ist meist sehr windig. Beim Gipfelkreuz kann ein Eintrag ins Gipfelbuch gemacht werden.

Durch Latschen und oft an der Kante des fast senkrechten Nordhanges geht es steil abwärts. Weiter unten ist der Weg dann breit ausgebaut, erfordert jedoch wegen vielen Steinen Trittsicherheit. Auf einer flachen und komfortablen Schotterstraße führt dann der Rundweg noch etwa 2 km an der Gunzen Ache entlang, bis man wieder beim Parkplatz angelangt. Praktisch ist auch, dass man kein Wasser mitzuschleppen braucht, da es auf der gesamten Route viele Brunnen mit Trinkwasser gibt.

Route: Kobelalpe (995 m) – Gütler Bergheim – Obersehrenalpe (1519 m) – First – Leuenkopf (1830 m) – Mörzelspitze (1830 m) – Unterfluhalpe

Gehzeit: ca. 6 Stunden

Höhendifferenz: ca. 950 m

Distanz: ca. 14 km

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Vom Gütle bis zur Mörzelspitze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen