Vollgelaufene Keller: Starke Regenfälle lösen 13 Einsätze in Vorarlberg aus

©VOL.AT/Themenbild
Die anhaltend starken Regenfälle der letzten Tage in Vorarlberg ließen die Feuerwehren in der Nacht von Samstag auf Sonntag 13 mal ausrücken. Vollgelaufene Keller und ein umgestürzter Baum waren die Auslöser. Die Vorstellung der Zauberflöte auf der Seebühne musste ins Haus verlegt werden.

Im Großraum zwischen Bregenz und Feldkirch mussten Keller ausgepumpt werden, in Hard verlegte ein Baum die Straße.

Erhöhte Pegelstände in Vorarlberg

Der Pegelstand der Gewässer in Vorarlberg ist zwar erhöht, aber noch nicht besorgniserregend und liegt im jährlichen Mittel, wie ein Blick auf die Livedaten des Landes Vorarlberg zeigt. Für den Sonntag ist mit einer leichten Wetterbesserung zu rechnen. Die Regenfälle lassen nach und vereinzelt könnte sogar die Sonne durch die Wolken blitzen. Mehr Details über die Wetterprognose für Ihre Gemeinde finden sie auf wetter.vol.at.

Partie Altach – Admira fiel ins Wasser

Auch das Spiel Altach gegen Admira in der Fußball-Bundesliga fiel regenbedingt sprichwörtlich ins Wasser. Nach stundenlangen Regenfällen war der Platz in der Cashpoint-Arena nicht bespielbar, das Match wurde von Schiedsrichter Alexander Harkam abgesagt. Die Partie soll nun am Mittwoch, 13. August (19.30 Uhr) nachgetragen werden.

Zauberflöte musste ins Haus verlegt werden

Der Dauerregen machte auch den Bregenzer Festspielen Probleme: Nach fast genau zwei Jahren musste erstmals wieder eine Vorstellung komplett ins Haus verlegt werden. Während die rund 1.600 Inhaber von “Hauskarten” die Vorstellung der Zauberflöte im Festspielhaus miterlebten, war der Abend für alle anderen – die Seebühne hat ein Fassungsvermögen von knapp 7.000 Plätzen – gelaufen.

Regen kostet Bregenzer Festspiele 400.000 Euro

Die Absage kostet die Bregenzer Festspiele bei einer ausverkauften Samstag-Vorstellung knapp 400.000 Euro. Besitzer von Seekarten erhalten ihr Geld zurück oder können auf eine folgende “Zauberflöten”-Vorstellung umtauschen. Die Terminauswahl ist allerdings schwer eingeschränkt, da das Spiel auf dem See für diese Saison so gut wie ausverkauft ist. Die Regenversicherung der Festspiele greift erst ab der dritten niederschlagsbedingten Absage. (red/APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vollgelaufene Keller: Starke Regenfälle lösen 13 Einsätze in Vorarlberg aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen