AA

Volleyball-Cup fest in deutscher Hand

Siegerjubel
Siegerjubel ©hpschuler/oygur
Acht Mädchen- und sechs Burschenteams aus fünf Staaten beteiligten sich am 12. Internationalen Sparkassen-Cup. In den Hallen in Gisingen wurde den zahlreichen Zusehern aus nah und fern packende und spannende Volleyballspiele geboten.
12. internationaler Sparkassencup in Feldkirch Gisingen

Am ersten Spieltag lief vorerst alles wie erwartet ab. Die Auswahlen aus Baden/Württemberg gewann ihre Spiele souverän. Einzige Überraschung war der Sieg der Mädchen des Gastgebers FFG Feldkirch gegen die Höchsterinnen. Nachdem die Feldkircherinnen auch gegen Eschen/Mauren siegreich bleiben, standen sie überraschend im Halbfinale. Gegen den späteren Sieger Baden/Württemberg war nichts zu holen. Im kleinen Finale wuchsen Anna-Lena Malin und ihre Kolleginnen über sich hinaus und gewannen gegen die Volleyball-Akademie Stuttgart mit 2:1 Sätzen. Die bisher beste Platzierung in 12 Jahren!

Bei den Burschen stand der Nachwuchs des VfB Friedrichshafen der Auswahl Baden/Württemberg gegenüber. Trotz eines Satzrückstandes gelang es den „Häflern“ noch, das Steuer herumzureißen und die Partie zu gewinnen. Dabei boten beide Teams Volleyball auf sehr hohem Niveau.

Bei der Siegerehrung, welche durch Sportstädträtin Mag. Nathalie Koch, ASVÖ-Vorarlberg-Präsident Joe Lampert und Janine Breuss von der Sparkasse Feldkirch durchgeführt wurde, konnten sich alle Aktiven über eine Sachpreis, die Siegerteams über Medaillen und die Wanderpokale freuen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Volleyball-Cup fest in deutscher Hand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen