Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Volksschule Lochau spielte "Schneewittchen"

Zu einem tollen Schulfest entwickelte sich der englische Theater-Event „Surf´s Up Snow White“ der Volksschule Lochau. Zwei ausverkaufte und bestens gelungene Vorstellungen unterstrichen einmal mehr die gute Zusammenarbeit und die lebendige Schulpartnerschaft von Schülern, Lehrern und Eltern. „Gemeinsam haben wir diesen großartigen Erfolg eingefahren“, freute sich auch Direktorin Andrea Rüdisser. Schneewittchen und die sieben Zwerge in Bildern

Das Theaterstück basiert auf dem Märchen „Schneewittchen“ der Brüder Grimm. „Unser Schneewittchen lebt jedoch nicht hinter den sieben Hügeln bei den sieben Zwergen, sondern im Surfer-Paradies in Kalifornien. Wellen, Sonne und viel Spaß am Strand sind das Thema für diese zeitlose Geschichte“, so Sharon Yazzie-Herbert. Sie hat dieses Märchenstück für die Volksschulkinder geschrieben, inszeniert und mit den jungen Schauspielern, die mit viel Einsatz und großem Talent bei der Sache waren, schlussendlich auf die Bühne gebracht.

Alle 149 Schüler von der Vorschule bis hinauf zu den vierten Klassen waren in dieses Stück mit eingebunden, steht doch „Englisch“ mit „native speaker“ Sharon Yazzie-Herbert jeden Dienstag und Donnerstag auf dem Stundenplan. Und diese Aufführung kann man auch als schönes Ergebnis dieses speziellen Projektunterrichtes an der Volksschule in Lochau sehen. Songs, Dances und Plays, professionell und schwungvoll in hervorragendem Englisch vorgetragen, dies beeindruckte und begeisterte die Besucher.

Gemeindereporter: Manfred Schallert

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • Volksschule Lochau spielte "Schneewittchen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen