Volksfest mit 2200 Fans blieb ohne Sensation

Dominik Seiwald verhinderte eine Zweistellige
Dominik Seiwald verhinderte eine Zweistellige ©Luggi Knobel
Ein 0:6-Debakel erlitt FC Dornbirn gegen Rekordsieger Austria Wien im ÖFB Cup vor 2200 Fans auf der Birkenwiese.
Dornbirner Volksfest ohne Sensation

ALLES ZUM SPIEL DORNBIRN UND AUSTRIA WIEN AUF LÄNDLEKICKER.VOL.AT

Rothosen vor 2200 Zuschauern auf der Birkenwiese mit der Schlappe noch gut bedient, Seiwald verhindert Zweistellige

So viel hatte sich das stärkste Amateurteam Vorarlberg, FC Dornbirn im Spiel des Jahres gegen Rekordsieger Austria Wien vorgenommen. Alles ist schief gelaufen, was nur schief laufen kann aus Sicht der Elf um Trainer Peter Jakubec. „Man kann gegen uns noch sehr hoch verlieren, wenn die gesamte Manschaft die Partie auch gegen Underdogs 90 Minuten lang erst nimmt. Das frühe Tor war zusätzlich Motivation und der unbedingte Siegeswille war lobenswert“, zeigte sich Austria Wien-Coach Thorsten Fink nach dem 6:0-Schützenfest in Dornbirn hochzufrieden. Nüchtern sah es Dornbirn-Trainer Peter Jakubec: „Mehr war gegen die große Austria einfach nicht drin. Sie hat das Spiel sehr ernst genommen und der Klassenunterschied war deutlich spürbar.“ Volksfeststimmung trotz hochsommerlichen Temperaturen mit 2200 Zuschauern war die Birkenwiese gut gefüllt. Doch die Fans wurden enttäuscht, die Hausherren waren meilenweit von einer Sensation entfernt. Dornbirn-Tormann Dominik Seiwald verhinderte mit Glanzparaden noch eine höhere Niederlage, sprich Zweistellige. Die einzige Möglichkeit auf einen Dornbirner Treffer fand Manuel Honeck in der letzten Spielminute vor, aber er konnte kein Kapital daraus schlagen. Früh war die Partie zugunsten des Favoriten entschieden: Nach 37 Minuten führten die Wiener Violetten schon mit 3:0, der Rest war nur noch Formsache.  

ÖFB Cup, 1. Runde, FC Mohren Dornbirn – FK Austria Wien 0:6 (0:3)

Stadion Birkenwiese, 2200 Zuschauer, SR Christoph Jäger (S)

Torfolge: 17. 0:1 Marko Kvasina, 30. 0:2 Roi Kehat, 37. 0:3 Roi Kehat, 47. 0:4 Felipe Pires, 56. 0:5 Ismael Tajouri, 68. 0:6 Tarkan Serbest (Kopfball)

Gelbe Karten: keine

FC Mohren Dornbirn: Seiwald; Allgäuer, Kühne, Malin, Spirig; Aaron Kircher (72. Gurschler), Domig (60. Ramoser); Honeck, Mihajlovic, Hasberger (46. Joppi); Carvalho

FK Austria Wien: Hadzikic; David de Paula, Windbichler, Filipovic (60. Serbest), Thomas Salamon; Vukojevic, Holzhauser (60. Kayode), Tajouri, Kehat; Felipe Pires (60. Venuto), Kvasina

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Volksfest mit 2200 Fans blieb ohne Sensation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen