Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Völkerball Landesmeisterschaft 2012

„VFF Spielaction“: 68 Spiele wurden mit höchster Konzentration absolviert.
„VFF Spielaction“: 68 Spiele wurden mit höchster Konzentration absolviert. ©Hipp Kasandra
Am Mittwoch den 06. Juni 2012 veranstaltete der Vorarlberger Sportverband ASVÖ in den Dornbirner Messehallen 1 & 2 das Finale der Fair Play-Initiative „Völkerball, Fairness & Fun“. Bei dieser Landesmeisterschaft konnte ein TeilnehmerInnenrekord (85 Teams) gefeiert werden!

Rund 250 SchülerInnen aus ganz Vorarlberg, der 1. & 2. Klassen HS und VMS, spielten nach speziellen Regeln Völkerball.  Seit Beginn des Jahres wurde das Thema „Fair Play und soziale Werte“ mit Hilfe von Workshops, Fair Play-Box, unterstützenden Lehrmitteln, den fünf Völkerballbezirksturnieren und dem großen Landesfinale mit den SchülerInnen thematisiert. Seit Beginn der Initiative haben bereits über fünfzig Prozent aller Mittelschulen Vorarlbergs teilgenommen.

 

Einzigartig an diesen Turnieren ist, dass neben den sportlich stärksten auch die fairsten Völkerballteams gekürt wurden. Vor großem Publikum kämpften beim Landesfinale die 24 qualifizierten Mannschaften um den Landesmeistertitel. Nach dem Handshake zu Beginn begannen sieben Minuten rasantes Spiel, in dem neben dem Siegeswillen genauso Werte wie Vertrauen, Respekt und Hilfsbereitschaft Platz fanden. Was Fair Play bedeutet, wissen viele, aber diesem in Konkurrenzsituationen Beachtung zu schenken, fällt meist nicht leicht.

 

Nach 68 Spielen standen die Sieger der Fair Play- und Turnierwertung fest. Das beste Fair Play-Ergebnis haben die Teams „Die Zwerge“ (VMS Klostertal, 1a) und die „Wilden Kerle“ (VMS Feldkirch Levis, 1b) erreicht. Die Turnierwertung wurde von den Teams „Tigers“ (VMS Lustenau Kirchdorf, 2. Klasse) und „Black & White“ (VMS Sulz-Röthis, 2ab) gewonnen. Die Preise wurden von  Ing. Hans Ludescher (ASVÖ), Patrick Gutensohn „Guti“ von Funky Fresh (FRK) und Raphaela Dünser (Illwerke Tourismus) feierlich an die Landesmeister übergeben.

 

Es sollte unser aller Anliegen sein, den SchülerInnen frühzeitig die Bedeutung vonFairness im Sport – aber nicht nur dortaufzuzeigen.

 

Die Initiative wird vom Vorarlberger Sportverband ASVÖ getragen und von namhaften Partnern wie dem Land Vorarlberg, Pfanner, dem Sportministerium, Illwerke Tourismus Golm und Vivere unterstützt.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lech
  • Völkerball Landesmeisterschaft 2012
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen