Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vitamin D senkt Risiko

Die Aufnahme von Vitamin D kann das Risiko für einen Tumor der Bauchspeicheldrüse deutlich senken. Dies zeigt die Auswertung von Daten aus zwei großen Ernährungs-Langzeitstudien.

Dabei verringerte die tägliche Einnahme von 400 Internationalen Einheiten (IU) des Vitamins, der in den USA empfohlenen Menge, das Erkrankungsrisiko um 43 Prozent.

Eine höhere Aufnahme von Vitamin D hatte dagegen keinen zusätzlichen Schutzeffekt. Auch die Einnahme von Kalzium und Vitamin A senkten die Erkrankungswahrscheinlichkeit nicht, wie die Zeitschrift „Cancer Epidemiology Biomarkers & Prevention“ berichtet. Die Forscher der Northwestern Universität werteten zwei große Studien aus, an denen rund 47.000 Männer und 75.000 Frauen teilnahmen. Dabei kam es zu insgesamt 365 Erkrankungen von Bauchspeicheldrüsenkrebs.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gesundheit
  • Vitamin D senkt Risiko
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen