AA

Virus stoppte Hartmann bei der EM

Die Vorzeichen waren alles andere als perfekt. Drei Wochen vor den Europameisterschaften in Vilnius fing sich Ringerdame Nikola Hartmann einen Virus, der über die Haut ausbricht, ein.

Nach dem von ärztlicher Seite verordneten Trainingsverbot ging die 33-jährige Götznerin praktisch ohne Wettkampfvorbereitung in Litauen an den Start. Den ersten Kampf in der Klasse bis 67 kg gegen die Slowakin Ladislava Simkova konnte Hartmann zwar mit 3:0 für sich entscheiden. Im Viertelfinale kam dann gegen die spätere BronzemedaillenGewinnerin Julia Bartnovskaia mit 0:3 das Aus. “Ich habe am ganzen Körper einen Ausschlag und ich konnte in den letzten Tagen aufgrund des Juckreizes kaum schlafen. Dies hat sich dann durch das Schwitzen noch verstärkt und es war fast unmöglich, zu kämpfen. Vielleicht war die Teilnahme ein Fehler, doch ich wollte es probieren. Jetzt will ich erst einmal gesund werden, denn diesen Zustand wünsche ich niemandem”, erklärte die Götznerin.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Götzis
  • Virus stoppte Hartmann bei der EM
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen