Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Viktoria Bregenz zählt wieder zum Favoritenkreis

Viktoria Erfolgscoach Peter Sallmayer hat wieder einen Topplatz im Visier.
Viktoria Erfolgscoach Peter Sallmayer hat wieder einen Topplatz im Visier. ©Thomas Knobel

Bregenz. Viktoria Bregenz hat ganz knapp den Meistertitel in der Fußball-Vorarlbergliga verpasst. Die Planungen für die nächste Saison sind bei der Sallmayer-Elf fast abgeschlossen. Torjäger Clemens Fritsch bleibt Viktoria noch eine Saison treu. Für viele zählt die Viktoria ohnehin wieder zum engeren Favoritenkreis, obwohl man höchstwahrscheinlich wieder nicht den Weg in die Westliga antreten würde.

Vorarlbergliga
Viktoria Bregenz
Tabellenplatz/Punkte: 2./53
Zu: David Sarc (Schwarzach), Faton Zulbehari (Bregenz), Fabian Hämmerle (Dornbirn)

Ab: David Kloser (Sulzberg), Simon Rothmund (Mäder), Cetin Batir (?), Manuel Petermair (Lauterach), Tobias Rhomberg (eigene 1b)

Trainer: Peter Sallmayer (alt)

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • Viktoria Bregenz zählt wieder zum Favoritenkreis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen